01.03.2016 Washington

Studie

Eine amerikanische Studie zeigt: Niemand mag Nachahmer – selbst Kinder nicht!

Streit Kinder prügeln schlagen
Foto: 123rf.com
Eine gute Idee ist manchmal Gold wert. Umso weniger gefällt es uns, wenn uns jemand einen Einfall klaut. Und auch Kinder schätzen Plagiate gering. Das fand jetzt ein amerikanisches Forscherteam heraus.

Das Forscherteam um Kristina Olson von der University of Washington stellte fest: Schon Fünf- bis Sechsjährige schätzen es nicht, wenn etwas nur nachgeahmt wird. "Niemand mag einen Nachahmer", haben die Wissenschaftler ihre Studie deshalb betitelt. Das Forscherteam befragte 126 Drei- bis Sechsjährige in den USA, China und Mexiko zum Thema geistiges Eigentum. In der chinesischen Kultur wird weitaus weniger Wert auf individuell geschütztes Eigentum gelegt als in der amerikanischen. Mexiko nimmt hier eine mittlere Position ein.

 

Die Kinder sahen sich drei kurze Videos an, in denen Puppen entweder ein eigenes neues Bild malten oder das Werk einer anderen Puppe kopierten. Dabei übernahmen die Nachahmerpuppen entweder das ganze Bild oder nur einzelne Teile. Die Kinder sollten dann die Puppen einschätzen.

 

Die Fünf- bis Sechsjährigen aus den USA, Mexiko und China waren sich einig: Sie verurteilten immer die Puppe, die ein Plagiat produziert hatte. Die Forscher erklärten, die Kinder entwickelten offenbar in dem Alter ein Wertschätzung für kreative Talente und Ideen. Die jüngeren Kinder hingegen konnten sich nicht einigen: während die drei- bis vierjährigen Kinder aus Mexiko die Puppen, die ihre eigenen Bilder malten mehr schätzten, bewerteten die amerikanischen und chinesischen Kinder sogar die Nachahmerpuppen als positiver. Die Forscher gehen davon aus, dass das Konzept des Nachahmens für die Kinder oft verwirrend sein kann: "Manchmal ist abschreiben sogar gut; wenn wir zum Beispiel lernen zu schreiben, lernen wir alle, wie man ein 'A' schreibt. Das kann für Kinder verwirrend sein."

Autor: Britta Reinsch

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Vermisst

Malina bleibt verschwunden: Suche ohne Ergebnis – Handtasche in einem Lokal gefunden

Im Zusammenhang mit den Suchmaßnahmen nach der vermissten Studentin ergaben sich Donnerstagvormittag, 23. März, durch den Einsatz von Spezialisten der Bayerischen Bereitschaftspolizei auf und in der Donau keine konkreten Erkenntnisse zum Verbleib der jungen Frau. mehr ...

Vermisst

Suche nach Malina in Regensburg – Leichenspürhund schlägt an

Bei der Suche nach der Vermissten Malina ist am Donnerstagmittag, 23. März, das passiert, wovor auch die Einsatzkräfte Angst hatten: Der eingesetzte Leichenspürhund hat angeschlagen! mehr ...

Unfall auf der B299

Einsatz der Rettungskräfte

Schwerer Unfall auf der B299 bei Landshut

Bei einem schweren Unfall sind am Donnerstagnachmittag bei Landshut drei Menschen verletzt worden, zwei davon sind Kinder. mehr ...

mehr Bilder ansehen
B20 Sperrung Landau

Staatliches Bauamt informiert

Bei Landau an der Isar: B20 muss mehrfach vollständig gesperrt werden

In der kommenden Woche muss die B20 bei Landau an der Isar mehrfach vollständig gesperrt werden. mehr ...

Vater von Malina

Suche nach vermisster Studentin

Malinas Vater ist verzweifelt: 'Ich möchte mein Kind wieder in meinen Armen halten'

Wo ist Malina Klaar? Das Fragen sich derzeit viele Menschen in Regensburg. Vor allem bei jungen Leuten, Studenten, macht der Vermisstenfall fassungslos. mehr ...

The Boss Baby

The Boss Baby

Endlich ist er da, der kleine Bruder! Doch der siebenjährige Tim ist alles andere als begeistert von dem neuen Geschwisterchen. Denn sobald die Eltern nicht hinschauen, verwandelt sich der Kleine in ein eiskaltes Business-Baby: Er trägt Anzug, spricht und will alle übers Ohr hauen. Doch die beiden müssen sich verbünden, denn der Boss von Puppy Co. will die Eltern dieser Welt von ihren Kindern trennen. Kann der Nachwuchs die Familien retten? mehr ...