10.03.2017 Herne/Nordrhein-Westfalen

"Über 50 Messerstiche"

Er stach zu wie im Rausch: Zwei Menschen brutal getötet, Verdächtiger in U-Haft

Tatverdächtiger Herne
Foto: Polizei
Marcel H. (19) aus Herne wurde am Donnerstagabend, 9. März, in einem Herner Imbiss festgenommen. In einer ersten polizeilichen Vernehmung hat er zwei Tötungsdelikte gestanden.

Am Montag, 6. März, ereignete sich zwischen 18 und 19 Uhr in Herne der erste Fall. Mit über 50 Messerstichen tötete Marcel H. im Keller eines Reihenhauses einen neunjährigen Nachbarsjungen. Nach der Tat flüchtete Marcel H. in die nahegelegene Wohnung eines Bekannten (22 Jahre alt). Als dieser am nächsten Morgen, 7. März, durch Medienberichte auf das erste Tötungsdelikt aufmerksam wurde und den Tatverdächtigen darauf ansprach, gerieten sie in Streit. Marcel H. verletzte den 22-Jährigen mit über 60 Messerstichen so schwer, dass dieser daran verstarb.

 

Nach jetzigem Ermittlungsstand hielt sich Marcel H. in der besagten Wohnung versteckt, bis er am Donnerstag, 9. März, gegen 21 Uhr einen nahegelegenen Imbiss aufsuchte und den Inhaber darum bat, die Polizei verständigen zu können. Zuvor hatte er noch die Wohnung des zweiten Opfers in Brand gesteckt. Als die Beamten eintrafen, konnte er ohne Gegenwehr festgenommen werden.

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum wurde der Haftbefehl vom 7. März am Freitag vom Haftrichter verkündet. Seitdem befindet sich Marcel H. in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an. 

 

"An dieser Stelle möchten wir Medienvertretern und Bürgern ein herzliches Dankeschön für ihre engagierte Mithilfe bei der Klärung dieser schrecklichen Gewaltverbrechen aussprechen", so die Polizei.

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Vergewaltigung, Gewalt, Missbrauch

Ermittlungen

Vergewaltigung durch drei Asylbewerber in Gendorf? Polizei glaubt nicht daran

Ein Facebook-Posting macht derzeit in Oberbayern die Runde. Darin geht es um eine angebliche Vergewaltigung einer jungen Frau durch drei dunkelhäutige Angreifer. mehr ...

Schlangen

Horror

Unbekannter setzt neun Würgeschlangen in Waldstück aus

Wer tut so etwas? Die neun Schlangen wurden tot in einem Waldstück bei Großgmain/Flachau gefunden. mehr ...

Unfall

Unfall am Montagabend

Mit Landmaschine kollidiert: Motorradfahrer wird schwerst verletzt

Schwerer Verkehrsunfall im Landkreis Dingolfing-Landau! mehr ...

Verkehrschaos

Auffahrunfall bei Achldorf

Verkehrschaos rund um Vilsbiburg am Dienstagmorgen

Pendler brauchten gute Nerven: Durch einen Unfall kam es zu einem großen Verkehrschaos rund um Vilsbiburg. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Gegen 19 Uhr kam es am Montag, 16. Oktober, auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Obertraubling und Egglfing zu einem Verkehrsunfall.

Unfall bei Obertraubling

VW kollidiert mit BMW und landet im Graben

Gegen 19 Uhr kam es am Montag, 16. Oktober, auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Obertraubling und Egglfing zu einem Verkehrsunfall. mehr ...

Geostorm

Geostorm

Die Erde wurde von schweren Naturkatastrophen heimgesucht. Also richtet die Weltgemeinschaft ein Satellitensystem ein, das Erde und Menschen schützen und warnen soll. Doch plötzlich wendet sich das Sicherheitssystem gegen seine Errichter, und die Satelliten greifen die Menschen an. Wissenschaftler Jake und sein Bruder müssen den Fehler im System aufspüren, denn es droht ein "Geostorm", eine Klimakatastrophe, die die Menschheit auslöschen könnte. mehr ...