08.03.2017 Nordrhein-Westfalen

Unverantwortlich

Fahrstunde endet mit Unfall: Fahrlehrer zu betrunken

Alkohol, Alkoholfahrt, Trunkenheitsfahrt, betrunken, Betrunkener
Ein 17-jähriger Fahrschüler aus Nordrhein-Westfalen verursachte einen Blechschaden. Sein Fahrlehrer war zu betrunken, um rechtzeitig zu reagieren.

Wie Spiegel Online berichtete, krachte ein 17-jähriger Fahrschüler aus Nordrhein-Westfalen gegen eine Wand, während sein alkoholisierter Fahrlehrer neben ihm saß. Beide Personen blieben unverletzt. Laut dem Bericht, rochen die Beamten bei der Unfallaufnahme Alkohol.

Ein Test bestätigte den Verdacht, dass der Fahrlehrer betrunken war und daher nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte. Dem 57-Jährigen wurden Führer-und Fahrlehrerschein entzogen. Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen in etwa auf 9000 €.

Autor: am

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: