05.03.2017 Deutschland

Recall in Dubai

Hart, härter, DSDS: Die Jury sortiert dieses Jahr besonders streng aus

"Deutschland sucht den Superstar": Monique Simon, Bianca Jenny und Lucia Desideria Dragone (v.l.) performen am ersten Set des Recalls.
Foto: RTL/Stefan Gregorowius
Am Samstagabend, 4. März, sahen 18,3 Prozent (2,73 Mio.) der 14- bis 59-Jährigen "Deutschland sucht den Superstar". Damit war DSDS wieder einmal die Nummer 1 in dieser Zielgruppe. Insgesamt schauten 3,63 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Marktanteil: 12,8 Prozent) die 13. Folge.

Für die DSDS-Recall-Kandidaten galt es, in Gruppen ihren ersten Auftritt vor der Jury zu meistern. Markus Gander, Oliver Schmidt, Alexandros Liopiaris, Danica Mae Miranda, Felix Marks, Bianca Jenny, Andreas Diekmann und Leon Buche konnten die Jury nicht überzeugen und mussten die Heimreise nach Deutschland antreten. Die Herausforderer Noah Schärer, Dana Voiculescu und Menderes Bagci hingegen haben ihre Chance genutzt und einen Recall-Zettel erhalten.

 

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar 2017" gibt es im Special unter www.rtl.de. oder unter www.wochenblatt.de.

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Nur jedes dritte Medium-Mineralwasser ist gut, wie die Stiftung Warentest am Mittwoch mitteilte.

Berlin (AFP)

Stiftung Warentest: Nur jedes dritte Mineralwasser ist gut

Nur jedes dritte Medium-Mineralwasser ist gut. Von 30 untersuchten Wassern Mineralwassern mit mittlerem Kohlensäuregehalt hätten nur 11 gut abgeschnitten, teilte die Stiftung Warentest am Mittwoch vorab aus der Juli-Ausgabe der Zeitschrift "Test" mit. mehr ...

Bungee-Jumping

Bungee-Jumping

Sprung in den Tod aufgrund eines Missverständnisses

Eine 17-Jährige ging zum Bungee-Jumping und wollte das Erlebnis ihres Lebens machen. Leider sprang sie aufgrund eines Missverständnisses in den Tod. mehr ...

Peter Dreier: "Ohne unser sensationelles Ehrenamt wäre das Ganze nicht stemmbar."

Flüchtlinge im Landkreis

Landshuter Landrat: Bei über zehn Prozent der Flüchtlinge fehlt der Wille zur Integration

Der Landrat des Landkreises Landshut schlägt Alarm. Laut Peter Dreier würde vielen Flüchtlingen der Integrationswille fehlen. Bei über zehn Prozent der vom Landkreis Landshut betreuten Flüchtlinge sei das der Fall. mehr ...

Alwine März

Schießerei

Schießerei in Unterföhring: Ich wusste nicht, ob er uns abknallt

Ein geistig verwirrter Mann schießt einer Polizistin am Bahnsteig in den Kopf. Wochenblatt-Mitarbeiterin Alwine März sitzt in der S-Bahn und bangt um ihr Leben. mehr ...

BRK-Helfer

Rettungsarbeiten auf der A 3 behindert

BRK-Helfer erstatten Anzeige gegen uneinsichtige Autofahrer

Gedrängelt, Rettungsgasse verstopft, Helfer mit Lichthupe genötigt ... jetzt reicht es den Ehrenamtlichen. mehr ...

Wrong Elements

Wrong Elements

In Uganda wütet seit 1989 die "Lord's Resistance Army" von Joseph Kony. Die Armee besteht aus verschleppten Jugendlichen. Der Film porträtiert vier Männer, die nach ihrer Zeit als jugendliche Kämpfer versuchen, sich ein neues Leben aufzubauen. Sie sind Täter und Opfer zugleich und setzten sich mit ihren Taten auseinander. Währenddessen wird Konys unmenschliche Armee noch immer in Uganda gejagt. mehr ...