17.02.2017

Madrid (AFP)

Hunderte Flüchtlinge überwinden Grenzzaun zu spanischer Exklave Ceuta in Marokko

Mehrere hundert Flüchtlinge haben am frühen Freitagmorgen die spanische Exklave Ceuta in Marokko gestürmt. Einige der Schutzsuchenden sowie Sicherheitskräfte wurden verletzt.
Foto: © 2017 AFP Spanische Exklaven
Mehrere hundert Flüchtlinge haben die spanische Exklave Ceuta in Marokko gestürmt. Einige der Schutzsuchenden sowie Sicherheitskräfte wurden verletzt.

Mehrere hundert Flüchtlinge haben am Freitagmorgen die Absperrung zu der spanischen Exklave Ceuta in Marokko überwunden. Rettungskräfte berichteten im Internetdienst Twitter unter Berufung auf die Polizei in Ceuta von rund 500 Menschen, denen der Eintritt in die Stadt gelungen sein könnte. Die Polizei selbst sprach von "mehreren hundert" Flüchtlingen in der Exklave. Einige der Schutzsuchenden sowie mehrere Vertreter der Sicherheitskräfte wurden demnach verletzt.

Einwanderer aus Afrika versuchen immer wieder, mit dem Vordringen auf die spanischen Exklaven Ceuta und Melilla an der marokkanischen Mittelmeerküste EU-Boden zu erreichen. Die beiden Exklaven haben die einzigen EU-Außengrenzen auf dem afrikanischen Kontinent. Die Grenzanlagen bestehen aus zwei sechs Meter hohen Zäunen, dazwischen erschwert ein Netz aus Stahlkabeln das Vorankommen, weshalb sich immer wieder Menschen dabei verletzen.

Auf TV-Bildern örtlicher Medien waren dutzende Migranten zu sehen, die freudig durch die Straßen von Ceuta liefen. Die Rettungskräfte erklärten, das spanische Rote Kreuz betreue in den Verwaltungszentren der spanischen Stadt rund 400 Menschen.

Anfang Dezember war es 400 Migranten gelungen, auf das Gebiet von Ceuta vorzudringen. Am Neujahrstag versuchten erneut mehr als tausend Menschen, über den Absperrzaun zu gelangen, sie wurden aber von den Sicherheitskräften zurückgedrängt.

Menschenrechtsorganisationen fordern regelmäßig von der UNO und der EU, Druck auf Spanien auszuüben, damit Flüchtlinge einen Asylantrag stellen können. Im Jahr 2016 kamen nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) rund 18.000 Flüchtlinge in Spanien an.

Autor: Madrid (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Wilde Verfolgungsjagd am Mittwoch.

Autofahrer wollte sich der Polizeikontrolle entziehen

Wilde Verfolgungsjagd endet am Verkehrsschild!

Er wollte der Polizeikontrolle auf der Autobahn entkommen – und landete schließlich am Verkehrsschild. Dazwischen lag: eine hollywoodreife Verfolgungsjagd! mehr ...

mehr Bilder ansehen

Miss Bikini 2017

Chiara (22) machte die beste Figur

Rund 2000 Badegäste ließen sich im Freibad Hengersberg die wohl heißeste Veranstaltung des Jahres nicht entgehen: die Wahl der Miss Bikini 2017. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Sperrung Challenge 2017 in Sarching

Finanzierung

Regensburger CSU fordert sofortiges Ende der Challenge

Die CSU-Stadtratsfraktion beantragt die sofortige Beendigung der Challenge und der damit verbundenen finanziellen Unterstützung der Purendure Event GmbH & Co. KG durch die Stadt Regensburg. mehr ...

Die Holzkreuze auf der Jahninsel von der Organisation Sea-Eye erinnern an ertrunkene Flüchtlinge.

Thema der Woche

Kreuze für Flüchtlinge: Wo endet das Mitgefühl? Vor der Haustür?

Im Thema der Woche schreibt Autor Christian Eckl über die Holzkreuze auf der Jahn-Insel, die an ertrunkene Menschen im Mittelmeer erinnern sollen - und über die Frage: Welches Menschenleben ist eigentlich mehr wert? mehr ...

Rettungsschwimmer DLRG

Sprung vom Geländer am Maxwehr ins Wasser

Polizisten ziehen Lebensmüden aus der Isar

Was für eine Aufregung: Aber die Rettungskräfte (Symbolbild) waren optimal vorbereitet: Die Strömung der Isar war zu diesem Zeitpunkt erheblich. Die Schleusen wurden sofort geschlossen. mehr ...

Heartbeats

Heartbeats

Ausgerechnet Indien! US-Hip Hop-Tänzerin Kelli muss vor einem wichtigen Auftritt ihrer Crew zu einer Hochzeit auf dem fernen Kontinent reisen. Doch der Trip wird zum Abenteuer - denn Kelli begegnet in Mumbai Aseem. Schnell kommen sie sich näher, teilen sie doch die Begeisterung fürs Tanzen. Kellis Streetdance inspiriert Aseems indischen Stil und umgekehrt. Bald wird aus Sympathie Leidenschaft. Gibt es eine Zukunft für die beiden? mehr ...