16.02.2017 Mannheim

Gefunden

Im Mannheimer Zoo geklaut: Pinguin 'Nummer 53' ist tot

Humboldt-Pinguin
Foto: uh
Wie berichtet, wurde am Samstag, 11. Februar, aus einem Gehege im Luisenpark in Mannheim ein junger Pinguin gestohlen. Intensive Ermittlungen der Polizei am Tatort ergaben keine Anhaltspunkte, dass das Tier eigenständig aus dem Gehege entkommen war. Ebenso ergaben sich keine Hinweise darauf, dass der Pinguin einem Wildtier zum Opfer gefallen sein könnte.

Am Donnerstagmorgen, 16. Februar, gegen 8.30 Uhr, wurde an einem Zaun am Rande eines Parkplatzes in der Museumstraße durch einen Zeugen der Körper eines toten Tieres aufgefunden. Anhand der Flügelmarke konnte ermittelt werden, dass es sich dabei um den entwendeten Pinguin handelte. Offenbar hatte sich der Täter an dieser Stelle des Tieres entledigt. Ob der Pinguin zu diesem Zeitpunkt noch lebte, ist nicht bekannt. Der Tierkörper wird einer weiteren eingehenden Untersuchung einer Veterinäruntersuchungsanstalt zugeführt. Nach Erhalt der Ergebnisse übernimmt die weitere Sachbearbeitung der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt durch den Beauftragten für Tier- und Artenschutzangelegenheiten. Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt eingeleitet.

 

"Einen schlimmeren Ausgang hätte der Vorfall um unseren verschwundenen Pinguin nicht nehmen können", sagt Parkdirektor Joachim Költzsch. "Und hier geht es um den emotionalen Wert, den das Tier bei unseren Mitarbeitern und Besuchern hatte. Wir alle, vor allem unsere Tierpfleger, die sich tagtäglich um das Tier gekümmert haben, sind erschüttert. Erschüttert über den Tod, aber auch erschüttert über so wenig Achtung im Umgang mit Lebewesen."

 

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die im Bereich des Ablageorts verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier MA-Oststadt unter der Telefonnummer 0621/ 174-3310 zu melden.

 

Hier geht's zur Erstmeldung:

Wer bitte klaut einen Pinguin aus einem Zoo?

Autor: pm / uh
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Tod, Trauer

Selbstlose Entscheidung

Mutter bringt ihr nicht überlebensfähiges Baby auf die Welt und rettet damit Leben

Eine Mutter bringt ihre Tochter auf die Welt, obwohl sie von Anfang an weiß, dass ihr Baby nur wenige Stunden nach der Geburt sterben wird. Eine selbstlose Entscheidung einer tapferen Frau. mehr ...

Unfassbar

Drama beim Regensburg Marathon: 28-Jähriger stirbt nach Zieleinlauf

Beim Regensburg Marathon ist gestern ein Drama geschehen. Ein 28-Jähriger ist nach dem Zieleinlauf zusammengebrochen. Im Krankenhaus erlag der Mann den Herz- und Kreislaufproblemen und verstarb. mehr ...

Exhibitionist

Hose heruntergelassen

Zeuge beobachtet vom Balkon aus einen Exhibitionisten – Opfer soll sich melden!

Am Montag, 22. Mai, kurz vor 13.30 Uhr, wurde eine Frau, die sich in Begleitung eines circa elfjährigen Mädchens befand, Opfer eines unbekannten Exhibitionisten. mehr ...

Unfall Gäubodenpark1

Am Montagabend

Crash am Gäubodenpark – Cabrio nach Kollision umgekippt

Crash am frühen Montagabend beim Straubinger Gäubodenpark mehr ...

Marihuana-Aufzuchtanlage in Bad Griesbach ausgehoben

Durchsuchung

Fies: Nachbarn beschwerten sich bei der Polizei über Marihuana-Duft

Das war richtig fies: Nachbarn beschwerten sich darüber, dass es bei zwei 26-jährigen Schwestern in der Brandlbergerstraße nach Marihuana riecht. Die Polizei kam umgehend. mehr ...

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

Sam und ihre Freundinnen sind die angesagtesten Mädchen auf der Highschool. Sie genießen das Leben in vollen Zügen. Bis Sam plötzlich bei einem Autounfall stirbt - und am nächsten Tag wieder in ihrem Bett erwacht. Doch dies ist kein neues Leben: Sie erlebt den Tag ihres Todes immer und immer wieder. Sie muss erkennen, was sie hatte und was sie verlor. Nun muss sie einen Weg finden, endgültig von ihrem Leben Abschied zu nehmen. mehr ...