16.02.2017

Mannheim (AFP)

In Mannheim gestohlener Pinguin ist tot

Ein am Samstag in Mannheim gestohlener Humboldtpinguin ist tot aufgefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass das Tier gestohlen wurde. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Verfahren gegen Unbekannt ein.
Foto: © 2017 AFP Humboldtpinguine in ihrem Gehege in Mannheim
Ein am Samstag in Mannheim gestohlener Humboldtpinguin ist tot aufgefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass das Tier gestohlen wurde. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Verfahren gegen Unbekannt ein.

Der am Samstag aus einem Tiergehege in Mannheim gestohlene Pinguin ist tot. Ein Zeuge entdeckte den Kadaver des Humboldtpinguins am Rande eines Parkplatzes der baden-württembergischen Stadt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Offenbar habe sich der Pinguindieb an der Stelle des Tiers entledigt.

Ob der Vogel zu der Zeit noch lebte, sei nicht bekannt. Die Polizei will den Kadaver nun eingehend untersuchen lassen. Die Staatsanwaltschaft Mannheim habe ein Verfahren gegen Unbekannt eingeleitet.

Parkdirektor Joachim Költzsch erklärte, "einen schlimmeren Ausgang hätte der Vorfall um unseren verschwundenen Pinguin nicht nehmen können". Es gehe um den emotionalen Wert, den das Tier bei den Mitarbeitern und Besuchern des Geheges gehabt habe. Alle seien erschüttert - erschüttert über den Tod, aber auch erschüttert über so wenig Achtung im Umgang mit Lebewesen.

Der Luisenpark wird seiner Sprecherin Alexandra Wind zufolge nun die Sicherheitsvorkehrungen verschärfen, auch um Nachahmertaten zu vermeiden. "Da werden wir jetzt aktuell die Patrouillen vielleicht verstärken, beziehungsweise denken auch über die Installation einer Kamera nach", sagte Wind dem Südwestrundfunk. Berichte darüber, dem Tier sei der Kopf abgetrennt worden, konnte sie nicht bestätigen.

Autor: Mannheim (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Fest

Fulminanter Start fürs Bürgerfest – Ärger wegen Parkplatz-Abzocke

Fulminanter Start für das Regensburger Bürgerfest! Die Domstadt erlebte einen wunderbaren Auftakt und feiert bis tief in die Nacht! mehr ...

mehr Bilder ansehen
Priesterweihe Bistum Regensburg Dom St. Peter

"Ihr sollt Diener der Freude sein!"

Weihe im Dom: Sechs neue Priester für das Bistum Regensburg

Die Priesterweihe ist ein Höhepunkt und ein großer Tag für das gesamte Bistum: Am Samstag, 24. Juni, hat Bischof Rudolf Voderholzer sechs Männer im Regensburger Dom zu Priestern geweiht. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Polizei, Polizist

Erklärung der Polizei

Hochgiftige Schlange im Weiher soll Jungen gebissen haben: Polizei gibt Entwarnung

Es stimmt, es wurde ein Junge nach einem Schlangenbiss ins Krankenhaus eingeliefert. Hier wurde aber diagnostiziert, dass es sich nicht um einen toxischen (also giftigen) Schlangenbiss handelt. mehr ...

Polizei, Polizist

Sturz

Tüßling : Cabriofahrerin bringt Radfahrerin zum Sturz

Eine junge Cabriofahrerin ist verantwortlich für den Sturz einer Radfahrerin, trotzdem verließ sie den Unfallort. Die Polizei bittet um Hinweise mehr ...

LaHo Fechtschule

Die ersten Bilder von der Landshuter Hochzeit 2017: Die Fechtschule!

Es kracht und scheppert wieder auf der Burg Trausnitz in Landshut!

Eigentlich beginnt die Landshuter Hochzeit 2017 offiziell erst nächste Woche. An diesem Wochenende laufen die Generalproben und die Vorführungen für die Presse. Wir haben am Freitag die Fechtschule des Herzogs besucht. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Girls' Night Out

Girls' Night Out

Jess und ihre vier Freundinnen wollen es bei einem Junggesellinnenabend so richtig krachen lassen. Sie besorgen sich Koks und bestellen einen Stripper in ein Hotel. Doch die allzu aufdringliche Pippa nimmt den jungen Mann etwas zu hart ran. Der ist auf einmal tot. Die Mädelsclique gerät in Panik. Schnell wird klar, dass sie zusammenhalten und die Sache gemeinsam vertuschen. Das Problem liegt auf dem Fußboden: Wohin mit dem Opfer? mehr ...