16.02.2017

Mannheim (AFP)

In Mannheim gestohlener Pinguin ist tot

Ein am Samstag in Mannheim gestohlener Humboldtpinguin ist tot aufgefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass das Tier gestohlen wurde. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Verfahren gegen Unbekannt ein.
Foto: © 2017 AFP Humboldtpinguine in ihrem Gehege in Mannheim
Ein am Samstag in Mannheim gestohlener Humboldtpinguin ist tot aufgefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass das Tier gestohlen wurde. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Verfahren gegen Unbekannt ein.

Der am Samstag aus einem Tiergehege in Mannheim gestohlene Pinguin ist tot. Ein Zeuge entdeckte den Kadaver des Humboldtpinguins am Rande eines Parkplatzes der baden-württembergischen Stadt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Offenbar habe sich der Pinguindieb an der Stelle des Tiers entledigt.

Ob der Vogel zu der Zeit noch lebte, sei nicht bekannt. Die Polizei will den Kadaver nun eingehend untersuchen lassen. Die Staatsanwaltschaft Mannheim habe ein Verfahren gegen Unbekannt eingeleitet.

Parkdirektor Joachim Költzsch erklärte, "einen schlimmeren Ausgang hätte der Vorfall um unseren verschwundenen Pinguin nicht nehmen können". Es gehe um den emotionalen Wert, den das Tier bei den Mitarbeitern und Besuchern des Geheges gehabt habe. Alle seien erschüttert - erschüttert über den Tod, aber auch erschüttert über so wenig Achtung im Umgang mit Lebewesen.

Der Luisenpark wird seiner Sprecherin Alexandra Wind zufolge nun die Sicherheitsvorkehrungen verschärfen, auch um Nachahmertaten zu vermeiden. "Da werden wir jetzt aktuell die Patrouillen vielleicht verstärken, beziehungsweise denken auch über die Installation einer Kamera nach", sagte Wind dem Südwestrundfunk. Berichte darüber, dem Tier sei der Kopf abgetrennt worden, konnte sie nicht bestätigen.

Autor: Mannheim (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Seit Sonntagfrüh, 19. März, wird in Regensburg die 20-jährige Malina Klaar vermisst.

Polizeieinsatz

Intensive Suche nach Malina: Hubschrauber fliegen, Boote fahren, Zeugen werden befragt

Die Kripo Regensburg führte ihre Ermittlungen im Vermisstenfall von Malina Klaar weiterhin intensiv, jedoch weniger öffentlichkeitswirksam fort und ging am Dienstag, 28. März, im Stadtgebiet Regensburg gezielt auf die Suche nach neuen Hinweisen aus der Bevölkerung. mehr ...

Hundeschule

Tierfreunde vor dem Aus: Wo darf man denn noch Hunde trainieren?

Das Ehepaar Hajek aus Stammham soll seine Hundeschule zusperren. Doch kampflos geben die Tierfreunde nicht auf. mehr ...

Blaulicht

Am Dienstagmorgen

Crash auf der Westtangente: Frau verletzt, hoher Sachschaden

Unfall auf der Straubinger Westtangente! mehr ...

Rettungshubschrauber

Arbeiter schwer verletzt

Schlimmer Arbeitsunfall in Waldkraiburg

Am 26.03.2017 ereignete sich gegen 20.24 Uhr in einer Fabrik in der Reichenberger Straße ein schlimmer Arbeitsunfall mehr ...

Protest

Protest gegen AfD-Veranstaltung im Garchinger Wirtssepperl

Auf 15 AfDler trafen etwa 30 Demonstranten. Die Veranstaltung verlief dennoch friedlich. mehr ...

mehr Bilder ansehen
I Am Not Your Negro

I Am Not Your Negro

In seinem Essayfilm versucht Raoul Peck Mythen über Schwarze in Nordamerika in Frage zu stellen. Die erzählerische Klammer ist die Prosa des Autors James Baldwin. Historisch nimmt Peck die Ermordungen der schwarzen Ikonen Medgar Evers, Malcolm X und Martin Luther King Jr. In den 1960er-Jahren als Ausgangspunkt. Über die Montage von Bildern und Musik entsteht ein kritisches "Medley" (Peck) über afroamerikanische Kultur. mehr ...