13.08.2017

Teheran (AFP)

Iranisches Parlament stimmt höheren Ausgaben für das Raketenprogramm zu

Als Reaktion auf US-Sanktionen hat das Parlament in Teheran höhere Ausgaben für das iranische Raketenprogramm bewilligt. (Symbolfoto)
Foto: © 2017 AFP Iran: Parlament stimmt höheren Ausgaben für Raketenprogramm zu
Als Reaktion auf US-Sanktionen hat das Parlament in Teheran höhere Ausgaben für das iranische Raketenprogramm bewilligt.

Als Reaktion auf US-Sanktionen hat das Parlament in Teheran höhere Ausgaben für das iranische Raketenprogramm bewilligt. Wie Parlamentspräsident Ali Laridschani mitteile, stimmte das Parlament in Teheran am Sonntag dafür, 520 Millionen Dollar (440 Millionen Euro) für die Weiterentwicklung des iranischen Raketenprogramms und die Stärkung der iranischen Revolutionsgarden freizugeben.

"Die Amerikaner sollten wissen, dass das lediglich unsere erste Aktion war", sagte Laridschani. Seinen Angaben zufolge stimmte eine große Mehrheit der Abgeordneten für die Maßnahme. Diese richte sich gegen "terroristische und abenteuerliche Aktionen der Vereinigten Staaten in der Region".

Seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump im Januar, der das 2015 geschlossene internationale Atomabkommen mit dem Iran scharf kritisiert, haben sich die Beziehungen zwischen beiden Ländern deutlich verschlechtert. Die USA verhängten seither mehrfach neue Sanktionen gegen den Iran. Zuletzt beschloss Washington im Juli neue Sanktionen wegen des iranischen Raketenprogramms.

Autor: Teheran (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Verkehrsunfall in Aicha vorm Wald

Polizei sucht mögliche Zeugen des Unfalls, bei dem ein 19-Jähriger verstarb

Ein 19-Jähriger war am Sonntag von einem Auto auf der Staatsstraße 2126 zwischen Aicha vorm Wald und Eging am See erfasst worden und starb noch am Unfallort an seinen Verletzungen - die Polizei sucht mögliche Zeugen. mehr ...

Unfall, Helm, Motorrad, Motorradhelm, Motorradunfall, Kradfahrer, Krad

Tragödie auf der Staatsstraße

16-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall im Landkreis Landshut

Tragödie im Landkreis Landshut: Am späten Mittwochnachmittag ist ein 16-Jähriger bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. mehr ...

Unfall in der Nacht

Crash im dichten Nebel: Pkw fährt auf der A3 auf einen Lkw auf

Kurz vor 22 Uhr am Mittwochabend, 18. Oktober, kam es auf der Autobahn A3 bei Regensburg im selben Streckenabschnitt wie nur wenige Stunden zuvor zu einem Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Bus, Busse, RVV, ÖPNV

ÖPNV

Nach dem Badespaß wird in Regensburg jetzt auch das Busfahren teurer

Nach der Preiserhöhung bei den Bädern wird jetzt bekannt, dass auch das Busfahren teurer wird. Die Prese steigen um knapp drei Prozent. mehr ...

Verkehr

Chaostage auf der A3: Laut Polizei vier Auffahrunfälle im Stau

Die letzten Tage herrschte das Verkehrschaos in und um Regensburg. Jetzt schilderte die Polizei nochmals die Ereignisse des 19. Oktober. Fakt ist: Das ist ein Vorgeschmack auf das, was beim Ausbau der A3 passieren wird. mehr ...

Geostorm 3D

Geostorm 3D

Die Erde wurde von schweren Naturkatastrophen heimgesucht. Also richtet die Weltgemeinschaft ein Satellitensystem ein, das Erde und Menschen schützen und warnen soll. Doch plötzlich wendet sich das Sicherheitssystem gegen seine Errichter, und die Satelliten greifen die Menschen an. Wissenschaftler Jake und sein Bruder müssen den Fehler im System aufspüren, denn es droht ein "Geostorm", eine Klimakatastrophe, die die Menschheit auslöschen könnte. mehr ...