13.08.2017

Teheran (AFP)

Iranisches Parlament stimmt höheren Ausgaben für das Raketenprogramm zu

Als Reaktion auf US-Sanktionen hat das Parlament in Teheran höhere Ausgaben für das iranische Raketenprogramm bewilligt. (Symbolfoto)
Foto: © 2017 AFP Iran: Parlament stimmt höheren Ausgaben für Raketenprogramm zu
Als Reaktion auf US-Sanktionen hat das Parlament in Teheran höhere Ausgaben für das iranische Raketenprogramm bewilligt.

Als Reaktion auf US-Sanktionen hat das Parlament in Teheran höhere Ausgaben für das iranische Raketenprogramm bewilligt. Wie Parlamentspräsident Ali Laridschani mitteile, stimmte das Parlament in Teheran am Sonntag dafür, 520 Millionen Dollar (440 Millionen Euro) für die Weiterentwicklung des iranischen Raketenprogramms und die Stärkung der iranischen Revolutionsgarden freizugeben.

"Die Amerikaner sollten wissen, dass das lediglich unsere erste Aktion war", sagte Laridschani. Seinen Angaben zufolge stimmte eine große Mehrheit der Abgeordneten für die Maßnahme. Diese richte sich gegen "terroristische und abenteuerliche Aktionen der Vereinigten Staaten in der Region".

Seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump im Januar, der das 2015 geschlossene internationale Atomabkommen mit dem Iran scharf kritisiert, haben sich die Beziehungen zwischen beiden Ländern deutlich verschlechtert. Die USA verhängten seither mehrfach neue Sanktionen gegen den Iran. Zuletzt beschloss Washington im Juli neue Sanktionen wegen des iranischen Raketenprogramms.

Autor: Teheran (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Achterbahn

Zwei Mädchen über Drehleiter befreit

Achterbahn streikte - Feuerwehreinsatz!

Am Samstagabend musste die Straubinger Feuerwehr zwei Mädchen aus der Achterbahn befreien. mehr ...

Am frühen Samstagabend, 19. August, kam es in der Weißenburgstraße in Regensburg zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Schwerer Unfall

Autofahrerin erleidet Herzinfarkt, Pkw prallt gegen eine Hausmauer – 63-Jährige stirbt

Am frühen Samstagabend, 19. August, kam es in der Weißenburgstraße in Regensburg zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen

Schlagwort "Person im Wasser"

Dieser Einsatz der Wasserrettung nahm ein kurioses Ende

Rettungseinsätze auf der Donau sind für die Einsatzkräfte oft besonders belastend. Was erwartet sie vor Ort? Muss tatsächlich ein toter Mensch geborgen werden? Am Samstagabend, 19. August, musste die Wasserrettung Regensburg nach Donaustauf ausrücken. mehr ...

Das Unwetter deckte Häuser ab.

Schwere Unwetterschäden auch im Landkreis Freyung-Grafenau

Abgerissene Stromleitungen, gesperrte Straßen - Bürger werden weiter zur Vorsicht gemahnt!

In der Nacht vom 18. auf den 19. August 2017 ist es in dem Bereich der Gemeinden Waldkirchen, Jandelsbrunn und Neureichenau zu erheblichen Sturmschäden an privaten und gewerblichen Gebäuden, Infrastruktureinrichtungen, landwirtschaftlichen Flächen und Wäldern gekommen. mehr ...

Feuerwehr-Auto

Weiter Katastrophenalarm

Eine breite Schneise der Verwüstung im nördlichen Landkreis Passau

Die Bewältigung der Unwetterschäden ist noch in vollem Gange und wird auch noch am Sonntag und bis zum Wochenbeginn andauern. Weitreichender Stromausfall im nördlichen Landkreis Passau und immer noch unpassierbare Straßen fordern die Hilfsorganisationen mehr ...

Bullyparade - Der Film

Bullyparade - Der Film

Was haben Häuptling Abahachi, Kaiserin Sissi und der Weltraumkapitän Captain Kork gemeinsam? Sie werden in diesem Film alle durch den Kakao gezogen. In fünf Episoden gibt es einen Planeten der Frauen zu entdecken, die Wall Street wird geknackt, und Oma Kasirske kann endlich wieder zurück in die DDR. Und der Wilde Westen soll gezähmt werden: Häuptling Abahachi will heiraten. Das muss sein Freund Ranger um jeden Preis verhindern. mehr ...