09.03.2017 Deutschland

"Germany's next Topmodel"

Jede Menge Dreck ... beim Shooting, in der Model-WG und beim Walk


Diese Woche also mal Topmodel, mit der der Klum, im Fernsehen. Ich soll das ansehen, sagt die Kollegin. Nun gut, Stift und Papier liegen bereit, der Computer brummt, die Glotze läuft ...

Trotz aller Bemühungen um seriöse Berichterstattung, es wurde "leider nur" ein Kommentar!

 

Sand, Dreck, Schweiß, aha, und as hat das jetzt mit dem Modeln zu tun? Die Damen sehen aus, wie aus dem Abbruchhaus gezogen – nachdem es eingestürzt ist! Es wird fotografiert, was das Zeug hält, Modelmutti Heidi Klum sitzt herum und versucht, ihre Kandidatinnen zu motivieren. Neben viel Dreck gibt es jetzt auch noch Wasser, Heidi macht ihre Kandidatinnen ziemlich nass. Am liebsten würde ich die Gute ja selbst in den Dreck schicken ...

 

Ansonsten passiert erstmal nicht viel, noch mehr Dreck, noch mehr Wasser. An sich alles sehr farblos, denn Klamotten, ein altes Auto und die nachgebaute Wüste gehen Ton in Ton auf. 

 

Zurück in der WG geht's dann weiter mit Dreck, da nämlich ist nicht aufgeräumt. Ein paar Tage WG und schon sieht es aus wie beim Hempels unterm Sofa.

 

Ups, sorry, wäre fast eingeschlafen ... gähn ... es geht zum Shooting für das Fitness-Magazin "Shape". Christina Hammer, fünffache Boxweltmeisterin, soll die Mädels fit machen fürs Cover. Also, Runden drehen im Fotostudio, Arme nach oben ... und weiter geht's im Kreis. Danach: Seilhüpfen und Liegestütze bis zur völligen Erschöpfung! Gewonnen hat: Celine, sie darf zum Cover-Shooting.

 

Dann geht's wieder in die fiktive Wüste, es staubt, wo man nur hinsieht, der Catwalk ist eine unebene Buckelpiste. Die Mädels tragen Schuhe mit hohen Absätzen. Das ein oder ander mal berfürchtet man beim Hinsehen, dass gleich der Krankenwagen kommen muss, weil hier gleich dünne Strochenbeinchen brechen. Aber: Glück gehabt! Alle Mädels kommen einigermaßen heil bis vor die Jury. Die ein oder ander kriegt kein Foto, heult wie ein Schlosshund. Man, Mädels, seid froh, dass Ihr raus seid aus dem Wahnsinn! Macht Euren Schulabschluss, lernt was Anständiges und modelt von mir aus auch. Aber GNTM baucht doch echt keiner ...

Autor: uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Verkehrsstörungen

Prachtfeuerwerk vor imposanter Walhalla-Kulisse zog 30.000 bis 40.000 Zuschauer an

Vor einer imposanten Kulisse von schätzungsweise 30.000 bis 40.000 Zuschauern fand bei sehr guten Sichtverhältnissen und trockenem Wetter das Prachtfeuerwerk anlässlich des 175 jährigen Jubiläums der Walhalla am Samstag, 21. Oktober statt. Trotz einer großen Anzahl von Parkmöglichkeiten kam es zu Verkehrsstörungen. mehr ...

Die Feuerwehr rückte schnell an.

Flammen griffen schnell auf die Wohnung über

Zwei Verletzte nach Balkonbrand in Landshut!

Ein Balkon und die zugehörige Wohnung wurden am Sonntag stark in Mitleidenschaft gezogen, als es dort zu einem Brand gekommen war. mehr ...

Notarzt

Lastwagen kollidiert mit Schulbus

Fünf Schulkinder bei Unfall in Straßkirchen verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Straßkirchen wurden am Montagmorgen acht Personen, daruntwer fünf Schulkinder, verletzt. mehr ...

Arbeitsfahrzeug fing Feuer

Brandalarm im Straubinger Osten

Am Samstag musste die Straubinger Feuerwehr in die Senefelder Straße ausrücken. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Blaulicht Polizei

Drei junge Männer werden angezeigt

Straubinger Polizei stoppt illegales Autorennen am Hagen

Drei junge Männer haben sich nach Polizeiangaben auf dem Großparkplatz am Hagen ein illegales Autorennen geliefert! mehr ...

Borg vs. McEnroe

Borg vs. McEnroe

1980 prallen in Wimbledon zwei Welten aufeinander: Im Finale des berühmten Tennisturniers stehen sich Björn Borg und John McEnroe gegenüber. Borg ist Schwede und fünfmaliger Gewinner des Wettbewerbs, McEnroe ist ein temperamentvoller Amerikaner, der Borg vom Thron stoßen will. Beide stehen im Fokus der Medien und des öffentlichen Interesses, beide leiden unter dem Leistungsdruck. Sie sind Gegner - und sitzen doch im selben Boot. mehr ...