13.09.2017

Straßburg (AFP)

Juncker fordert europäischen Wirtschafts- und Finanzminister

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will die Europäische Union im Wirtschafts- und Finanzbereich vertiefen. Die EU brauche "einen Europäischen Wirtschafts- und Finanzminister", sagte Juncker in seiner jährlichen Rede zur Lage der Union.
Foto: © 2017 AFP Juncker spricht in Straßburg
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will die Europäische Union im Wirtschafts- und Finanzbereich vertiefen. Die EU brauche "einen Europäischen Wirtschafts- und Finanzminister", sagte Juncker in seiner jährlichen Rede zur Lage der Union.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will die Europäische Union im Wirtschafts- und Finanzbereich vertiefen. Die EU brauche "einen Europäischen Wirtschafts- und Finanzminister", der "positive Strukturreformen in unseren Mitgliedstaaten fördert und unterstützt", sagte Juncker am Mittwoch im Europaparlament in seiner jährlichen Rede zur Lage der Union. Er solle auch alle Finanzmittel koordinieren, "wenn ein Mitgliedstaat von einer Rezession oder einer Fundamentalkrise betroffen ist".

Juncker plädierte zur Schaffung dieses europäischen Super-Ministers dafür, die Ämter des EU-Kommissars für Wirtschaft und Finanzen mit dem Posten des Vorsitzenden der Eurogruppe zu verschmelzen. Ein eigenes Parlament und einen eigenen Haushalt der Eurozone, wie sie von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron vorgeschlagen wurden, lehnte Juncker dagegen ab. "Wir brauchen keine Parallelstrukturen", sagte er. "Das Parlament des Euroraums ist das Europäische Parlament."

Der Kommissionschef kündigte an, verstärkt auf einen Beitritt aller EU-Länder zum Euro hinzuarbeiten. Alle Länder außer Großbritannien und Dänemark seien verpflichtet, der Gemeinschaftswährung beizutreten, sobald sie die Bedingungen erfüllten, sagte er.

Zur Beschleunigung dieses Prozesses schlug Juncker "die Schaffung eines Euro-Vorbeitrittsinstruments vor, das ihnen technische und manchmal auch finanzielle Heranführungshilfen bietet". Details und ein zeitliches Ziel für weitere Beitritte zur Eurozone nannte Juncker nicht. Derzeit gehören 19 der 28 EU-Staaten der Währungsunion an.

Autor: Straßburg (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei Straubing

40-Jähriger flippt im Rausch völlig aus

Axt-Angriff auf Straubinger Polizeiinspektion

Nach einem Strei mit seiner Ehefrau war ein Mann aus dem Landkreis derart in Rage, dass er mit einer Axt zur Straubinger Polizei fuhr und dort zu randalieren begann. mehr ...

Polizei, Polizist

10-Jährige schlägt die Türe zu und rennt weg

Autofahrer fordert Mädchen zum Einsteigen auf

Aus einem Auto heraus wurde bereits am Freitagnachmittag, 22. September, in Aunkirchen bei Vilshofen ein 10-jähriges Mädchen angesprochen und von dem unbekannten Autofahrer zum Einsteigen aufgefordert. Das Mädchen lief davon. mehr ...

Handgranate Straubing

Fundort wurde abgesperrt

Handgranate auf dem Laga-Gelände in Straubing entdeckt

Auf dem Laga-Gelände in Straubing ist eine Handgranate entdeckt worden. mehr ...

Paar, Senioren, Ehepaar

Wahre Liebe

Ehepaar stirbt nach 75 Jahren am gleichen Tag

Nach 75 gemeinsamen Ehejahren ist ein Paar am gleichen Tag aus dem Leben geschieden. Nur wenige Stunden nach dem Tod der Frau, verstarb auch plötzlich ihr Ehemann. mehr ...

Polizei Festnahme Zelle Hinter Gittern

Somalier außer Rand und Band

Nur ein Tag in Freiheit: Raus aus dem Knast, rein in den Knast

Nur kurz konnte sich ein 25-jähriger Somalier über seine Freiheit freuen. Stunden nach seiner Haftentlassung aus der JVA landete er wieder hinter Gitter. mehr ...

Es

Es

Sieben Kinder führen ein tristes Leben in der Kleinstadt Derry. Sie nennen sich "Klub der Verlierer". Als es unter den Kindern der Stadt zu Todesfällen kommt, suchen Sie nach dem Schuldigen. Die Freunde finden heraus, dass ein Monster sein Unwesen treibt. Dieses kann unterschiedliche Gestalten annehmen - meist die eines Clowns mit Krallen und Reißzähnen. Die Heranwachsenden nehmen den Kampf mit der Bestie auf. mehr ...