12.08.2017

Dortmund (AFP)

Kanzlerin Merkel sieht EU-Quote für Elektroautos skeptisch

Kanzlerin Angela Merkel hält nichts von einer festen EU-Quote für Elektroautos. Ihr SPD-Herausforderer Martin Schulz hatte unlängst eine solche Quote auf EU-Ebene gefordert und einen Alleingang Deutschlands nicht ausgeschlossen.
Foto: © 2017 AFP Merkel gegen Quote für Elektroautos
Kanzlerin Angela Merkel hält nichts von einer festen EU-Quote für Elektroautos. Ihr SPD-Herausforderer Martin Schulz hatte unlängst eine solche Quote auf EU-Ebene gefordert und einen Alleingang Deutschlands nicht ausgeschlossen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält die von ihrem Herausforderer Martin Schulz (SPD) vorgeschlagene Quote für Elektroautos in der Europäischen Union für kaum umsetzbar. Sie glaube nicht daran, dass der Vorschlag "schon genau durchdacht" sei, sagte Merkel am Samstag bei einer Veranstaltung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in Dortmund. Zunächst müsse in der EU darüber lange verhandelt werden, dann stelle sich die Frage, was zu tun sei, wenn die Quote nicht eingehalten werde.

Schulz hatte zuletzt eine verbindliche Quote für Elektroautos auf EU-Ebene gefordert und auch einen Alleingang Deutschlands nicht ausgeschlossen. Vor Merkel hatte auch die FDP den Vorstoß bereits abgelehnt.

Mit ihrer Rede in Dortmund startete Merkel am Samstag in die heiße Phase des Wahlkampfs. Rund sechs Wochen vor der Bundestagswahl liegt die Union in Umfragen stabil vor der SPD um Schulz.

Autor: Dortmund (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Achterbahn

Zwei Mädchen über Drehleiter befreit

Achterbahn streikte - Feuerwehreinsatz!

Am Samstagabend musste die Straubinger Feuerwehr zwei Mädchen aus der Achterbahn befreien. mehr ...

Am frühen Samstagabend, 19. August, kam es in der Weißenburgstraße in Regensburg zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Schwerer Unfall

Autofahrerin erleidet Herzinfarkt, Pkw prallt gegen eine Hausmauer – 63-Jährige stirbt

Am frühen Samstagabend, 19. August, kam es in der Weißenburgstraße in Regensburg zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen

Schlagwort "Person im Wasser"

Dieser Einsatz der Wasserrettung nahm ein kurioses Ende

Rettungseinsätze auf der Donau sind für die Einsatzkräfte oft besonders belastend. Was erwartet sie vor Ort? Muss tatsächlich ein toter Mensch geborgen werden? Am Samstagabend, 19. August, musste die Wasserrettung Regensburg nach Donaustauf ausrücken. mehr ...

Das Unwetter deckte Häuser ab.

Schwere Unwetterschäden auch im Landkreis Freyung-Grafenau

Abgerissene Stromleitungen, gesperrte Straßen - Bürger werden weiter zur Vorsicht gemahnt!

In der Nacht vom 18. auf den 19. August 2017 ist es in dem Bereich der Gemeinden Waldkirchen, Jandelsbrunn und Neureichenau zu erheblichen Sturmschäden an privaten und gewerblichen Gebäuden, Infrastruktureinrichtungen, landwirtschaftlichen Flächen und Wäldern gekommen. mehr ...

Feuerwehr-Auto

Weiter Katastrophenalarm

Eine breite Schneise der Verwüstung im nördlichen Landkreis Passau

Die Bewältigung der Unwetterschäden ist noch in vollem Gange und wird auch noch am Sonntag und bis zum Wochenbeginn andauern. Weitreichender Stromausfall im nördlichen Landkreis Passau und immer noch unpassierbare Straßen fordern die Hilfsorganisationen mehr ...

Tigermilch

Tigermilch

In diesem Sommer wollen Nini und Jameelah ins richtige Leben durchstarten: Berlin, Freibad, Jungs, Party, der erste Sex. Dazu steht noch die Einbürgerung der Irakerin Jameelah und ihrer Mutter an. Mit ihrem Lieblingsdrink "Tigermilch", mit viel Weinbrand, trinken sich die Freundinnen Mut zur Umsetzung ihrer Pläne an. Aber eines Nachts werden die beiden Zeuginnen eines Mordes - und plötzlich ist alles anders. mehr ...