10.03.2017 Mönchengladbach

Vorfall in Mönchengladbach

Kind (11) schlägt Angreifer mit seinem Tretroller nieder

Blaulicht
Foto: Ursula Hildebrand
Ein elfjähriger Junge wurde am Donnerstag, 9. März, gegen 18.20 Uhr auf der Straße "Auf dem Damm" in Mönchengladbach von einem bislang unbekannten Autofahrer angesprochen und, als er auf dessen Ansprache nicht entsprechend reagiert, mit einem Messer bedroht.

Der Junge kam von der Skaterbahn in der Nähe des Schlossbades, war auf dem Nachhauseweg und fuhr auf seinem hellgrünen Skaterroller in Richtung Wickrathberg. Dabei benutzte er den Gehweg. Als er sich in Höhe der Einmündung Auf dem Damm/L39 befand, bemerkte er einen silbernen Kombi, der aus Richtung Wickrath kommend in seine Richtung fuhr. Als der Kombi sich in seiner Höhe befand, fuhr er langsamer und der Fahrer forderte ihn durch das geöffnete Beifahrerfenster auf, kurz stehen zu bleiben. Der Junge hielt dann, ebenso wie der unbekannte Fahrer, in Höhe der Warnbaken an der Einmündung an. Der unbekannte Mann meinte, er habe ein Geschenk für den Jungen und öffnete den Kofferraum seines Kombis, um ihm einen braunen Karton in der Art eines Postpakets zu zeigen. Der Junge wollte das Geschenk aber nicht sehen und wollte weiterfahren, als der Unbekannte ihn ein weiteres Mal aufforderte, kurz stehen zu bleiben. Daraufhin holte der Unbekannte ein Springmesser aus seiner Hosentasche, ging drohend auf den Jungen zu und machte den Anschein, als wolle er ihn ergreifen, woraufhin der Junge seinen Skateroller hochzog und den Mann damit im Gesicht traf. Der Unbekannte stürzte daraufhin zu Boden und verlor das Messer. Der Junge nutzte diesen Moment und flüchtete in Richtung Wickrathberg. Als er sich bei seiner Flucht umdrehte, sah er, dass der Mann sich aufgerappelt hatte. Er hielt sich ein Auge und blutete. Anschließend fuhr er mit hoher Geschwindigkeit über die L 39 in Richtung Autobahn davon, wobei er anfangs gleich mehrere andere Fahrzeuge überholte.

 

Beschreibung des Unbekannten: Ende 50, Anfang 60 und etwa 1,80 Meter groß. Kräftige Figur mit Bauch, vermutlich Deutscher, mit akzentfreier Aussprache. Er trug einen schwarzen Kapuzenpulli und hatte die Kapuze übergezogen. Dazu trug er eine dunkle Sonnenbrille mit dunklen Gläsern. Erkennbar war weiter ein bräunlicher Kinnbart, kein Oberlippenbart! Bekleidet war er zudem mit einer hellblauen Jeans und schwarzen Schuhen von Nike. Markant ist eine von ihm getragene dicke goldene Panzerkette mit einem mit Steinen besetzten Dollarzeichen als Anhänger. Diese Kette trug er über dem Pullover. Als Fahrzeug benutzte er einen silberfarbenen oder silbergrauen, gepflegten und ziemlich neuwertig erscheinenden Kombi. Dessen hintere Scheiben und Heckscheibe sind getönt. Auf der Heckscheibe ist zudem rechtsseitig eine Raute von Borussia Mönchengladbach aufgeklebt.

 

Die Polizei sucht nun Hinweise zu Personen mit zutreffender Beschreibung und frischer Gesichtsverletzung. Auch mögliche Zeugen des Vorfalls sowie Hinweisgeber zu dem Unbekannten und seinem Fahrzeug werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 02161/ 290 zu melden. 

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Kreuz Religion Glaube Kirche

Tragisch

Pkw-Fahrer übersieht Kradfahrer, 33-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle

Am Mittwoch, 23. August, gegen 19.50 Uhr, fuhr ein 33-jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim nach bisherigen Erkenntnissen mit seinem Krad in Neustadt an der Donau auf der Bundesstraße B299 in nordwestlicher Richtung. Zeitgleich fuhr ein 82-jähriger Mann aus Augsburg mit seinem Pkw auf der Donaustraße stadtauswärts, als es zum Unfall kam. mehr ...

In Ried inhaftiert: United Tribuns-Präsident aus dem Landkreis Passau.

Durchsuchungsaktion in Niederbayern und Oberösterreich

Drogenhandel: Rocker-Boss aus dem Landkreis Passau in Oberösterreich in Haft

Seit Monaten wurde gegen die Rockergruppe "United Tribuns" ermittelt - 42-jähriger "Präsident" sitzt jetzt in Ried in Haft - Ermittler der Kriminalpolizei Niederbayern und des Landeskriminalamtes Oberösterreichs vergangenen Montag gemeinsam in Aktion mehr ...

Messerattacke, Messer

Ermittlungen

Messerattacke: 18-Jähriger sticht auf zwei Männer ein und verletzt sie schwer

Schwere Verletzungen erlitten zwei Männer im Alter von 21 und 22 Jahren bei einer Messerattacke in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 23. auf 24. August, am Domplatz. Der Täter, dessen Identität bekannt ist, ist flüchtig. mehr ...

Das Polizeipräsidium Niederbayern in Straubing meldet einen schwerer Unfall auf der B299 bei Neustadt an der Donau.

Eilmeldung

Schwerer Unfall auf der B299 bei Neustadt – Motorradfahrer in Lebensgefahr

Das Polizeipräsidium Niederbayern in Straubing meldet einen schweren Unfall auf der B299 bei Neustadt an der Donau. mehr ...

Vergewaltigung

Schwere Vorwürfe

Physiotherapeut soll in Landshut 14-Jährige vergewaltigt haben

Die Geschichte geistert seit Tagen durch die Stadt – und sie wird von Mal zu Mal schrecklicher, wenn sie weitererzählt wird. Mittlerweile steht aber fest: Sie hat einen wahren Kern. Ein bekannter Landshuter Physiotherapeut sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Er soll ein minderjähriges Mädchen vergewaltigt haben. mehr ...

Das ist unser Land

Das ist unser Land

Die Krankenpflegerin Pauline ist fürsorglich und beliebt: Sie kümmert sich um ihre Kinder, ihren Vater und ihre Patienten. Über Politik macht sie sich wenig Gedanken, bis sie eines Tages von der Kommunal-Chefin einer rechtsextremen Partei entdeckt wird. Nach einigen Gesprächen kandidiert Pauline blauäugig für die Partei bei der Kommunalwahl. Doch schon bald entdeckt sie, dass sie nur eine Figur im Machtspiel der charismatischen Funktionärin ist. mehr ...