16.02.2017

Helsinki (AFP)

Kultregisseur Kaurismäki sagt dem Film Lebewohl

Der finnische Kultregisseur Aki Kaurismäki sagt dem Film Lebewohl. Ausgerechnet während der Berlinale gab er das bekannt. Auf dem Festival gilt sein Flüchtlingsfilm "Die andere Seite der Hoffnung" als Anwärter auf den Golden Bären.
Foto: © 2017 AFP Filmregisseur Kaurismäki am Dienstag auf der Berlinale
Der finnische Kultregisseur Aki Kaurismäki sagt dem Film Lebewohl. Ausgerechnet während der Berlinale gab er das bekannt. Auf dem Festival gilt sein Flüchtlingsfilm "Die andere Seite der Hoffnung" als Anwärter auf den Golden Bären.

Der finnische Kultregisseur Aki Kaurismäki sagt dem Film Lebewohl - und bestürzt damit seine Fans im In- und Ausland. Ausgerechnet während der Berlinale, bei der er mit seinem Flüchtlingsfilm "Die andere Seite der Hoffnung" als Anwärter auf den Golden Bären gilt, gab Kaurismäki seine Entscheidung bekannt. Dem finnischen Fernsehsender YLE sagte er am Donnerstag: "Ich habe das bereits gesagt, aber diesmal ist es wirklich 'Adios'." Der Berlinale-Film werde sein letzter bleiben.

"Ich bin müde. Ich will endlich anfangen, mein eigenes Leben zu leben", fügte der 59-Jährige hinzu. "Die andere Seite der Hoffnung" schildert die Geschichte eines jungen Syrers, der in Finnland Asyl beantragt. Der Film folgt auf den Welterfolg "Le Havre" aus dem Jahr 2011 - ein in Frankreich spielendes Flüchtlingsdrama. Ursprünglich sollten die beiden Filme Teil einer Flüchtlingstrilogie sein. Doch mit dem dritten Film ist nun nicht mehr zu rechnen - es sei denn, Kaurismäki überlegt es sich doch nochmal anders.

Autor: Helsinki (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Wilde Verfolgungsjagd am Mittwoch.

Autofahrer wollte sich der Polizeikontrolle entziehen

Wilde Verfolgungsjagd endet am Verkehrsschild!

Er wollte der Polizeikontrolle auf der Autobahn entkommen – und landete schließlich am Verkehrsschild. Dazwischen lag: eine hollywoodreife Verfolgungsjagd! mehr ...

mehr Bilder ansehen

Miss Bikini 2017

Chiara (22) machte die beste Figur

Rund 2000 Badegäste ließen sich im Freibad Hengersberg die wohl heißeste Veranstaltung des Jahres nicht entgehen: die Wahl der Miss Bikini 2017. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Sperrung Challenge 2017 in Sarching

Finanzierung

Regensburger CSU fordert sofortiges Ende der Challenge

Die CSU-Stadtratsfraktion beantragt die sofortige Beendigung der Challenge und der damit verbundenen finanziellen Unterstützung der Purendure Event GmbH & Co. KG durch die Stadt Regensburg. mehr ...

Die Holzkreuze auf der Jahninsel von der Organisation Sea-Eye erinnern an ertrunkene Flüchtlinge.

Thema der Woche

Kreuze für Flüchtlinge: Wo endet das Mitgefühl? Vor der Haustür?

Im Thema der Woche schreibt Autor Christian Eckl über die Holzkreuze auf der Jahn-Insel, die an ertrunkene Menschen im Mittelmeer erinnern sollen - und über die Frage: Welches Menschenleben ist eigentlich mehr wert? mehr ...

Rettungsschwimmer DLRG

Sprung vom Geländer am Maxwehr ins Wasser

Polizisten ziehen Lebensmüden aus der Isar

Was für eine Aufregung: Aber die Rettungskräfte (Symbolbild) waren optimal vorbereitet: Die Strömung der Isar war zu diesem Zeitpunkt erheblich. Die Schleusen wurden sofort geschlossen. mehr ...

Bigfoot Junior 3D

Bigfoot Junior 3D

Das Heranwachsen ist für Teenager Adam nicht leicht: Er ist ein Außenseiter und sein Vater ist verschollen. Also macht er sich selber auf die Suche nach seinem Erzeuger. Dieser ist niemand anderes als der bärenstarke Bigfoot! Adam entdeckt bald, dass auch er über ungeahnte Kräfte verfügt. Allerdings ist die Firma HairCo. hinter dem Bigfoot-Erbgut her. Nun müssen Vater und Sohn zusammenhalten, um deren geldgierige Schergen auszutricksen. mehr ...