09.08.2017 Washington D.C.

Dumm gelaufen

Mann verabredet sich mit sechs Dates innerhalb von vier Stunden und fliegt auf

schreien, Schrei, Lärm
Ein Mann aus Washington verabredete sich mit sechs Frauen innerhalb von vier Stunden. Dumm nur, dass er mit seiner Aktion eiskalt aufflog.

Da lehnte sich der Casanova Justin aus Washington wohl etwas zu weit aus dem Fenster: Mit gleich sechs Frauen verabredete er sich in derselben Hotelbar "Truxton Inn" innerhalb von vier Stunden. Blöd nur, dass die Frauen voneinander erfuhren und den Womanizer eiskalt zur Rede stellten.

Kandidatin Nummer Eins war die 26-jährige Lisette Pylant. Nach nur einer Stunde war das Date beendet mit der Begründung, dass sich Justin noch mit Freunden treffen wolle. Da Lisette aber den Barkeeper kannte, blieb sie noch eine Weile und enttarnte so den Macho. Dieser verabredete sich prompt mit der zweiten Auserwählten, die auch schon bald eintraf. Als Justin zur Toilette ging, nutzte sein erstes Date die Gelegenheit und informierte die andere Frau über Justins Spielchen.

Die zwei Frauen beschlossen, ihn sitzen zu lassen und in der gegenüberliegenden Bar einen Drink zu nehmen. Als sie wieder rauskamen, sahen sich durchs Fenster, dass Justin in derselben Bar bereits mit einer dritten Frau saß, die von den anderen beiden Frauen schließlich eingeweiht wurde. So ging das ganze Spiel bis zur Kandidatin Nummer Sechs. Die komplette Geschichte schildert der Berliner Kurier hier.

Justin gab schließlich auf und ging nach Hause. Die sechs Frauen hingegen freundeten sich an und schlossen trotz der bizarren Situation neue Freundschaften. Ende gut, alles gut!

Autor: am

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: