16.02.2017 München / Deutschland

67 Prozent der Münchner nutzen Öffentliche Verkehrsmittel

München ist deutscher ÖPNV-Meister

S-Bahn
Foto: 123rf.com
München ist nicht nur die Stadt des Fußball-Rekordmeisters, sie ist auch Meister bei der Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs: Bei einer ADAC-Umfrage in zehn Städten kam heraus: 67 Prozent der München fahren mit den Öffentlichen. (Mit Film)

München ist nicht nur die Stadt des Fußball-Rekordmeisters, sie steht auch in punkto Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs auf Platz 1: Bei einer ADAC Umfrage in zehn deutschen Metropolen gaben 67 Prozent der Befragten an, dass sie öffentlich unterwegs sind.

 

Das sind fünf Prozent mehr als die Pendler in Berlin oder Hamburg. In der Studie wurde ferner deutlich, dass noch mehr Menschen zum Umstieg bereit wären, wenn sich das Leistungsangebot verbessert. 13 Prozent der Münchner beantworteten diese Frage mit „bestimmt“ und weitere 33 Prozent mit „wahrscheinlich“.

 

Was bedeutet dies für die ÖPNV-Hauptstadt München? „Die Landeshauptstadt darf sich angesichts des Wachstums und der damit verbundenen Zunahme der Verkehrsnachfrage nicht auf diesen Lorbeeren ausruhen“, erklärt Alexander Kreipl, Verkehrspolitischer Sprecher des ADAC Südbayern. Laut Prognosen steigt die Einwohnerzahl bis 2030 von heute 1,5 auf über 1,8 Millionen. „Das ÖPNV-Netz muss an den zukünftigen Bedürfnissen orientiert ausgerichtet und ausgebaut werden“, sagt Kreipl. „Projekte wie die 2. Stammstrecke für die S- Bahn und die U-Bahn-Verlängerungen nach Pasing oder Martinsried sind deshalb dringend zu realisieren“, meint der ADAC.

 

„Der ÖPNV in Deutschland hat noch enormes Potenzial. Das sehen wir als Ergebnis unserer Umfrage überdeutlich. Hier besteht eine große Chance, den ÖPNV zu einem wesentlichen Treiber für mehr Klimaschutz auf dem Verkehrssektor zu machen", kommentiert Alexander Möller, Geschäftsführer des ADAC e.V., die deutschlandweiten Untersuchungsergebnisse. Wesentlich für die Realisierung dieser Chancen seien der Ausbau der ÖPNV-Infrastruktur, attraktive und verlässliche Angebote und mehr Innovation.

 

An der Internet-Umfrage haben jeweils rund 300 Personen in Berlin, Bremen, Dortmund, Dresden, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart teilgenommen. Sie gehören zu den 43 Prozent der zunächst knapp 7000 Befragten, die angaben, nie oder nur gelegentlich öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

 

 

Bahn, ÖPNV
Bild(er) ansehen

Autor: pm / uj

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: