21.04.2017

London (AFP)

Salutschüsse zum 91. Geburtstag der Queen

Mit dutzenden Salutschüssen haben die Briten am Freitag ihrer Königin zum 91. Geburtstag gratuliert. Wie jedes Jahr wurden zu Ehren von Elizabeth II. im Hyde Park in London 41 Kanonensalven abgefeuert und am Tower weitere 62 Salven.
Foto: © 2017 AFP Salutschüsse zu Ehren der Queen
Mit dutzenden Salutschüssen haben die Briten ihrer Königin zum 91. Geburtstag gratuliert. Wie jedes Jahr wurden zu Ehren von Elizabeth II. im Hyde Park in London 41 Kanonensalven abgefeuert und am Tower weitere 62.

Mit dutzenden Salutschüssen haben die Briten am Freitag ihrer Königin zum 91. Geburtstag gratuliert. Wie jedes Jahr wurden zu Ehren von Elizabeth II. im Hyde Park in London 41 Kanonensalven abgefeuert und am Tower weitere 62 Salven. Außenminister Boris Johnson gratulierte im Kurzbotschaftendienst Twitter mit den Worten: "Hip hip Hurra für die Königin", während die BBC ihre Programme mit der Nationalhymne "God Save The Queen" begann.

Die Monarchin verbrachte ihren Ehrentag zurückgezogen auf Schloss Windsor außerhalb der britischen Hauptstadt. Die offizielle Geburtstagsfeier der Queen findet traditionell erst im Juni statt, wenn in Großbritannien für gewöhnlich besseres Wetter ist als im April.

Der 90. Geburtstag im vergangenen Jahr wurde schon am 21. April groß gefeiert: Eine riesige Menschenenge jubelte vor Schloss Windsor der Queen zu, die sich zu einem Bad in der Menge hinreißen ließ.

Es folgten dann zahlreiche Feierlichkeiten im ganzen Land. Elizabeth II. hatte nach dem Tod ihres Vaters George VI. 1952 im Alter von 25 Jahren den Thron bestiegen. Sie ist die am längsten amtierende Monarchin der Welt.

Auch mit 91 Jahren erfreut sich die britische Königin einer robusten Gesundheit. Sorgen über ihren Gesundheitszustand kamen jedoch Weihnachten auf, als sie wegen einer schweren Erkältung öffentliche Termine absagen musste. Die Queen erholte sich wieder. Wegen ihres hohen Alters gibt sie jedoch immer mehr Verpflichtungen, etwa Schirmherrschaften und Auslandsreisen, an andere Mitglieder des Königshauses ab.

Autor: London (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Busbahnhof Albertstraße

Einsatz für die Berufsfeuerwehr

Schwerer Unfall in der Albertstraße: Linienbus erfasst 22-Jährigen und schleift ihn mit

Am Dienstagabend, 25. April, wurde bei der ILS folgender Notruf abgegeben: In der Albertstraße-Bushaltestelle sei eine Person unter dem Bus eingeklemmt. mehr ...

Crash

Unfall bei Hemau: Stopp-Schild missachtet, drei Verletzte

Gegen 16.30 Uhr kam es am Mittwoch, 26. April, bei Hemau auf der Kreisstraße R11 im Kreuzungsbereich zur Dietfurterstraße zu einem schweren Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen

Ursache unklar

Pkw geht auf der A3 in Flammen auf

Gegen Mitternacht kam es am Mittwoch, 26. April, auf der Autobahn A3 zwischen der Anschlusstelle Laaber und Nittendorf in Fahrtrichtung Regensburg zu einem Pkw-Brand. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Einbruch, Brechstange, Brecheisen, Einbrecher

Polizei bittet um Hinweise

Einbruch in Einfamilienhaus - Bargeld und Schmuck gestohlen

Diesmal haben Einbrecher in Straßkirchen (Lkr. Straubing-Bogen) zugeschlagen. mehr ...

Polizei

Regensburger Polizei gibt keine Zahlen über Flüchtlings-Kriminalität bekannt

Die Regensburger Polizei weigert sich, nach der Änderung der Statistik beim Bundeskriminalamt Zahlen über die Kriminalitätsrate unter Flüchtlingen zu veröffentlichen. Dass es diese Zahlen gibt, belegt ein sogenanntes Lagebild, das unserer Zeitung vorliegt. mehr ...

Shin Godzilla

Shin Godzilla

Etwas stimmt nicht in der Bucht von Tokio: Seeleute verschwinden spurlos, ein Vulkan scheint unter Wasser auszubrechen. Bald jedoch steht fest: Ein riesiges Monster kommt auf die Stadt zu. Es gibt auch Videos von der Kreatur. Allein ein Wissenschaftler scheint das Vieh ansatzweise zu verstehen. "Godzilla" wütet erbarmungslos in der japanischen Metropole. Gelingt es den Experten eine Waffe gegen das schreckliche Wesen zu entwickeln? mehr ...