09.03.2017 Herne/Nordrhein-Westfalen

Bluttat

Sohn eines 'Bruders' getötet: Bandidos warnen vor flüchtigem Gewalttäter aus Herne

Tatverdächtiger Herne
Foto: Polizei
Die furchtbare Bluttat an einem Neunjährigen in Herne schockiert ganz Deutschland – und vor Ort setzen sich nun die Bandidos ein, denn das getötete Kind ist der Sohn eines "Bruders".

"Hallo, Freunde, wir möchten Euch eine Warnung mit auf den Weg geben. Ihr habt es sicher gehört, dass von einem 'Bruder' von uns und einer Familie der Sohn entrissen wurde, dieser wurde kaltblütig ermordet. Der Täter läuft frei in Herne und Umgebung herum, hört auf Radiomitteilungen und bringt Eure Kinder am besten persöhnlich zur Schule oder lasst sie Zuhause! Passt auf euch auf!", warnen die Bandidos über Facebook.

 

Über 1.000 Menschen haben auf den Beitrag bereits reagiert, fast 500 Kommentare sprechend er Familie des Getöteten ihr Beileid aus. 

 

Die Polizei fahndet weiter mit allen Kräften nach dem Flüchtigen (Foto).

Autor: uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Bungee-Jumping

Bungee-Jumping

Sprung in den Tod aufgrund eines Missverständnisses

Eine 17-Jährige ging zum Bungee-Jumping und wollte das Erlebnis ihres Lebens machen. Leider sprang sie aufgrund eines Missverständnisses in den Tod. mehr ...

Peter Dreier: "Ohne unser sensationelles Ehrenamt wäre das Ganze nicht stemmbar."

Flüchtlinge im Landkreis

Landshuter Landrat: Bei über zehn Prozent der Flüchtlinge fehlt der Wille zur Integration

Der Landrat des Landkreises Landshut schlägt Alarm. Laut Peter Dreier würde vielen Flüchtlingen der Integrationswille fehlen. Bei über zehn Prozent der vom Landkreis Landshut betreuten Flüchtlinge sei das der Fall. mehr ...

Alwine März

Schießerei

Schießerei in Unterföhring: Ich wusste nicht, ob er uns abknallt

Ein geistig verwirrter Mann schießt einer Polizistin am Bahnsteig in den Kopf. Wochenblatt-Mitarbeiterin Alwine März sitzt in der S-Bahn und bangt um ihr Leben. mehr ...

Baby

Ohne Kaiserschnitt

Frau bringt Sechs-Kilo-Baby zur Welt

Eine Osnabrückerin hat ohne Probleme ein fast Sechs-Kilo schweres Baby auf die Welt gebracht - und das ganz ohne Kaiserschnitt. mehr ...

Polizei

Anzeige erstattet

Plötzlich stand ein fremder Mann im Flur

Am Montag, 26. Juni, kurz nach 17 Uhr, kam die ältere Bewohnerin eines Einfamilienhauses im Zeitlarner Ortsteil Laub nach kurzen Gartenarbeiten in ihre Wohnung. Als sie vom Wintergarten ins Haus trat, stand ein fremder Mann Mitte 30 in der Diele. mehr ...

Transformers: The Last Knight

Transformers: The Last Knight

Die Heimat der Roboters Cybertron ist verwüstet. Optimus Prime, Anführer der Autobots, trägt daran eine Mitschuld. Er findet heraus, dass ausgerechnet auf der Erde ein Artefakt liegt, das Leben auf Cybertron wieder möglich macht. Dieser Gegenstand wurde einst unter König Artus versteckt. Die Roboter ziehen in den Krieg gegen die Erdbewohner. Doch das Artefakt trägt auch die lange ersehnte Antwort nach dem Schöpfer der Transformers in sich. mehr ...