19.03.2017

Berlin (AFP)

Steinmeier übernimmt Amt des Bundespräsidenten

Frank-Walter Steinmeier ist neuer Bundespräsident. Der frühere Außenminister übernahm am Sonntag die Amtsgeschäfte von seinem Vorgänger Joachim Gauck. Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender kamen zur symbolischen Amtsübergabe ins Schloss Bellevue.
Foto: © 2017 AFP Willkommen und Abschied in Bellevue
Frank-Walter Steinmeier ist neuer Bundespräsident. Der frühere Außenminister übernahm am Sonntag die Amtsgeschäfte von seinem Vorgänger Joachim Gauck. Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender kamen zur symbolischen Amtsübergabe ins Schloss Bellevue.

Frank-Walter Steinmeier ist neuer Bundespräsident. Der frühere Außenminister übernahm das Amt am Sonntag von seinem Vorgänger Joachim Gauck. Die symbolische Übergabe fand am Mittag im Schloss Bellevue statt.

Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender wurden zunächst von Gauck und seiner Partnerin Daniela Schadt im Amtssitz des Bundespräsidenten in Berlin empfangen. Nach einer gemeinsamen Teestunde, die etwas länger dauerte als geplant, verließen Gauck und Schadt dann das Schloss, in dem sie fünf Jahre lang als Staatsoberhaupt und First Lady gewirkt hatten.

Steinmeier war am 12. Februar von der Bundesversammlung von einer parteiübergreifenden Mehrheit zum zwölften Bundespräsidenten gewählt worden. Er wird am Mittwoch im Plenarsaal des Bundestags vereidigt. Bereits seit null Uhr am Sonntag ist er aber offiziell Bundespräsident.

In einer kurzen Rede nach seiner Wahl im Februar hatte er die Deutschen zu einem mutigen Blick in die Zukunft aufgerufen. Zudem kündigte er in einem Interview an, als Bundespräsident um "Wertschätzung für das gemeinsame demokratische Fundament" werben und dabei besonders junge Menschen ansprechen zu wollen.

Gauck hatte mit Verweis auf sein Alter bereits im vergangenen Sommer angekündigt, nicht für eine zweite Amtszeit zur Verfügung zu stehen. Er war am Freitagabend von der Bundeswehr mit einem Großen Zapfenstreich verabschiedet worden.

Als "Elder Statesman" dürfte sich Gauck aber auch künftig engagieren. Zu seinen konkreten Zukunftsplänen ist noch wenig bekannt. Er und Schadt wollen aber in Berlin wohnen bleiben. In einem Interview vor wenigen Tagen verriet Gauck, sich nach den Jahren als streng bewachtes Staatsoberhaupt darauf zu freuen, sich sein "Fahrrad schnappen und um den Block fahren" oder durch Läden bummeln zu können.

Autor: Berlin (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Unfall

Riesenchaos in und um Regensburg: Einsatzkräfte mussten Farbe von der A3 putzen

Am Mittwoch 18. Oktober, 5.55 Uhr fuhr ein 54-jähriger, tschechischer Staatsangehöriger mit seinem Lkw die Autobahn A3 in Fahrtrichtung Passau. Kurz vor der Anschlussstelle Regensburg-Universität fuhr er vermutlich aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Lkw mit ungarischer Zulassung auf. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Mittwochfrüh, 18. Oktober, kam es auf der Autobahn A3 bei Regensburg zu einem spektakuläreren Verkehrsunfall.

Unfall

Hunderte Liter Wandfarbe sorgen für Verkehrschaos in und um Regensburg

Mittwochfrüh, 18. Oktober, kam es auf der Autobahn A3 bei Regensburg zu einem spektakuläreren Verkehrsunfall. mehr ...

Tod, Trauer

Grausames Verbrechen

Mutter verbrennt ihre Kinder bei lebendigem Leibe und filmt die Tat

Eine vierfache Mutter aus Atlanta soll zwei ihrer Söhne bei lebendigem Leibe im Ofen verbrannt haben. Die Tat soll sie auf Video festgehalten und dem Vater der Kinder geschickt haben. mehr ...

Rettungshubschrauber

Schwerverletzter nach Unfall

Rettungshubschrauber landet mitten in der Stadt

Spektakulärer Rettungseinsatz: Am Dienstagabend landete ein Rettungshubschrauber mitten in Landshut. mehr ...

Unfall B388

Eilmeldung

B388 nach Unfall komplett gesperrt

Die B388 wurde am Mittwochnachmittag (Stand 15.40 Uhr) nach einem Unfall mit einem Traktor komplett gesperrt. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Geostorm

Geostorm

Die Erde wurde von schweren Naturkatastrophen heimgesucht. Also richtet die Weltgemeinschaft ein Satellitensystem ein, das Erde und Menschen schützen und warnen soll. Doch plötzlich wendet sich das Sicherheitssystem gegen seine Errichter, und die Satelliten greifen die Menschen an. Wissenschaftler Jake und sein Bruder müssen den Fehler im System aufspüren, denn es droht ein "Geostorm", eine Klimakatastrophe, die die Menschheit auslöschen könnte. mehr ...