12.08.2017

London (AFP)

Sturzpech bringt Gesa Krause bei Leichtathletik-WM um Hindernis-Medaille

Pech für Gesa Felicitas Krause: Die 25-Jährige kommt über die 3000 m Hindernis bei der Leichtathletik-WM in London nicht über Platz neun hinaus. Grund ist der Sturz einer Kenianerin, die Krause mit zu Boden riss.
Foto: © 2017 AFP Sturzpech für Gesa Felicitas Krause bei WM in London
Pech für Gesa Felicitas Krause: Die 25-Jährige kommt über die 3000 m Hindernis bei der Leichtathletik-WM in London nicht über Platz neun hinaus. Grund ist der Sturz einer Kenianerin, die Krause mit zu Boden riss.

Europameisterin Gesa Felicitas Krause hat nach großem Sturzpech bei der Leichtathletik-WM in London eine Medaille über 3000 m Hindernis verpasst. Die verzweifelt kämpfende 25-Jährige musste sich im Olympiastadion beim Überraschungssieg der Amerikanerin Emma Coburn in 9:23,87 Minuten mit Platz neun begnügen. Vor zwei Jahren in Peking hatte Krause überraschend Bronze geholt.

In einem turbulenten Rennen kam Krause bereits auf dem ersten Kilometer zu Fall. Die Vorlaufschnellste Beatrice Chepkoech (Kenia), die schon in der zweiten Runde am Wassergraben vorbeigerannt war und wieder umdrehen musste, war an einem Hindernis gestolpert und hatte Krause mitgerissen. Die Deutsche rannte verzweifelt dem Feld hinterher und schaffte nur noch den Anschluss an die Verfolgergruppe. In den Medaillenkampf konnte sie nicht mehr eingreifen.

"Es ist schwer, das in Worte zu fassen. Ich habe ein Jahr dafür trainiert. Ich bin stolz auf mich, dass ich durchgelaufen bin. Habe mich vorne gesehen, wo jetzt die beiden Amerikanerinnen gelandet sind. Das ist bitter, wenn man nicht eingreifen kann. Deshalb bin ich gerade auch den Tränen sehr nah", sagte Krause in der ARD. Ein Bluterguss am rechten Knie war das äußere Zeichen der Tortur.

Hinter Coburn (9:02,58), die Afrikas Dominanz beendete, machte Courtney Frerichs (9:03,77) den US-Doppelsieg perfekt. Bronze holte die kenianische Titelverteidigerin Hyvin Chepkemoi (9:04,03).

Krause hatte am Mittwoch ihren Vorlauf bei strömendem Regen gewonnen und dabei eine ganz abgeklärte Vorstellung geboten. Für das Finale hatte sie danach "das schwerste Rennen meines Lebens" erwartet.

SID7JVO

Autor: London (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Achterbahn

Zwei Mädchen über Drehleiter befreit

Achterbahn streikte - Feuerwehreinsatz!

Am Samstagabend musste die Straubinger Feuerwehr zwei Mädchen aus der Achterbahn befreien. mehr ...

Am frühen Samstagabend, 19. August, kam es in der Weißenburgstraße in Regensburg zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Schwerer Unfall

Autofahrerin erleidet Herzinfarkt, Pkw prallt gegen eine Hausmauer – 63-Jährige stirbt

Am frühen Samstagabend, 19. August, kam es in der Weißenburgstraße in Regensburg zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen

Schlagwort "Person im Wasser"

Dieser Einsatz der Wasserrettung nahm ein kurioses Ende

Rettungseinsätze auf der Donau sind für die Einsatzkräfte oft besonders belastend. Was erwartet sie vor Ort? Muss tatsächlich ein toter Mensch geborgen werden? Am Samstagabend, 19. August, musste die Wasserrettung Regensburg nach Donaustauf ausrücken. mehr ...

Das Unwetter deckte Häuser ab.

Schwere Unwetterschäden auch im Landkreis Freyung-Grafenau

Abgerissene Stromleitungen, gesperrte Straßen - Bürger werden weiter zur Vorsicht gemahnt!

In der Nacht vom 18. auf den 19. August 2017 ist es in dem Bereich der Gemeinden Waldkirchen, Jandelsbrunn und Neureichenau zu erheblichen Sturmschäden an privaten und gewerblichen Gebäuden, Infrastruktureinrichtungen, landwirtschaftlichen Flächen und Wäldern gekommen. mehr ...

Feuerwehr-Auto

Weiter Katastrophenalarm

Eine breite Schneise der Verwüstung im nördlichen Landkreis Passau

Die Bewältigung der Unwetterschäden ist noch in vollem Gange und wird auch noch am Sonntag und bis zum Wochenbeginn andauern. Weitreichender Stromausfall im nördlichen Landkreis Passau und immer noch unpassierbare Straßen fordern die Hilfsorganisationen mehr ...

Tigermilch

Tigermilch

In diesem Sommer wollen Nini und Jameelah ins richtige Leben durchstarten: Berlin, Freibad, Jungs, Party, der erste Sex. Dazu steht noch die Einbürgerung der Irakerin Jameelah und ihrer Mutter an. Mit ihrem Lieblingsdrink "Tigermilch", mit viel Weinbrand, trinken sich die Freundinnen Mut zur Umsetzung ihrer Pläne an. Aber eines Nachts werden die beiden Zeuginnen eines Mordes - und plötzlich ist alles anders. mehr ...