07.03.2017 Mannheim

Ermittlungen

Tod von Pinguin 'Nummer 53': War hier ein Mensch oder ein Raubtier am Werk?

Humboldt-Pinguin
Foto: uh
Wie berichtet, war am Samstag, 11. Februar, aus dem Pinguingehege im Luisenpark in Mannheim ein junger Pinguin verschwunden. Der Körper des toten Tieres wurde am Donnerstag, 16. Februar, von einem Zeugen am Rande eines Parkplatzes in der Museumstraße ohne Kopf aufgefunden.

Der Tierkörper wurde zu einer weiteren eingehenden Untersuchung dem Chemischen- und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) in Karlsruhe zugeführt. Die Untersuchungen sind mittlerweile abgeschlossen. Diese ergaben, dass der Pinguin mit hoher Wahrscheinlichkeit durch ein Raubtier getötet wurde. Jedoch lässt sich nicht mit letzter Sicherheit ausschließen, dass das Tier auch durch Menschenhand zu Tode gekommen sein könnte.

 

Unklar bleibt weiterhin, auf welche Weise der Pinguin aus dem Gehege verschwunden war. Verwertbare Spuren, die konkret Aufschluss hierüber geben könnten, wurden im Gehege und im Umfeld nicht festgestellt. Es lässt sich nach wie vor weder ein Diebstahl des Pinguins ausschließen, noch, dass er bereits im Gehege einem Wildtier zum Opfer gefallen war.

 

Die polizeilichen Ermittlungen sind mittlerweile abgeschlossen. Durch die Polizei wurde der Staatsanwaltschaft Mannheim Anzeige gegen Unbekannt wegen des Verdachts des Diebstahls, der Sachbeschädigung sowie Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz vorgelegt.

 

Weitere Infos:

Im Mannheimer Zoo geklaut: Pinguin "Nummer 53'"ist tot 

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Verkehrsunfall in Aicha vorm Wald

Polizei sucht mögliche Zeugen des Unfalls, bei dem ein 19-Jähriger verstarb

Ein 19-Jähriger war am Sonntag von einem Auto auf der Staatsstraße 2126 zwischen Aicha vorm Wald und Eging am See erfasst worden und starb noch am Unfallort an seinen Verletzungen - die Polizei sucht mögliche Zeugen. mehr ...

Unfall, Helm, Motorrad, Motorradhelm, Motorradunfall, Kradfahrer, Krad

Tragödie auf der Staatsstraße

16-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall im Landkreis Landshut

Tragödie im Landkreis Landshut: Am späten Mittwochnachmittag ist ein 16-Jähriger bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. mehr ...

Unfall in der Nacht

Crash im dichten Nebel: Pkw fährt auf der A3 auf einen Lkw auf

Kurz vor 22 Uhr am Mittwochabend, 18. Oktober, kam es auf der Autobahn A3 bei Regensburg im selben Streckenabschnitt wie nur wenige Stunden zuvor zu einem Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Bus, Busse, RVV, ÖPNV

ÖPNV

Nach dem Badespaß wird in Regensburg jetzt auch das Busfahren teurer

Nach der Preiserhöhung bei den Bädern wird jetzt bekannt, dass auch das Busfahren teurer wird. Die Prese steigen um knapp drei Prozent. mehr ...

Verkehr

Chaostage auf der A3: Laut Polizei vier Auffahrunfälle im Stau

Die letzten Tage herrschte das Verkehrschaos in und um Regensburg. Jetzt schilderte die Polizei nochmals die Ereignisse des 19. Oktober. Fakt ist: Das ist ein Vorgeschmack auf das, was beim Ausbau der A3 passieren wird. mehr ...

Borg vs. McEnroe

Borg vs. McEnroe

1980 prallen in Wimbledon zwei Welten aufeinander: Im Finale des berühmten Tennisturniers stehen sich Björn Borg und John McEnroe gegenüber. Borg ist Schwede und fünfmaliger Gewinner des Wettbewerbs, McEnroe ist ein temperamentvoller Amerikaner, der Borg vom Thron stoßen will. Beide stehen im Fokus der Medien und des öffentlichen Interesses, beide leiden unter dem Leistungsdruck. Sie sind Gegner - und sitzen doch im selben Boot. mehr ...