09.03.2017 Herne/Nordrhein-Westfalen

Fahndung

Tötungsdelikt in Herne: Polizei nach Hinweis in Mönchengladbach im Einsatz

Polizist
Foto: Ursula Hildebrand
Wie berichtet, wurde die Polizei am Montag, 6. März, zu einer Einsatzörtlichkeit in Herne an der Fleithestraße gerufen. Im Keller eines Hauses wurde der Leichnam eines neunjährigen Jungen gefunden.

Die Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen im Nachgang des Tötungsdeliktes laufen derzeit auf Hochtouren.

 

Auch in Mönchengladbach gingen aktuell Hinweise darauf ein, dass der Gesuchte hier gesehen wurde. Die Polizei nimmt Hinweise in Bezug auf diese Fahndung sehr ernst. Entsprechende Fahndungs- und Suchmaßnahmen wurden eingeleitet und dauern derzeit an.

 

Wer glaubt, aktuell den Verdächtigen gesehen zu haben oder Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen zu können, sollte sofort die 110 wählen und die Beobachtung mitteilen. Die Polizei warnt: Heße ist möglicherweise bewaffnet und gefährlich! Er sollte bei Antreffen nicht angesprochen werden! Ansonsten werden Hinweise unter der bekannten Rufnummer 0234/ 909-4761 entgegengenommen.

 

Mehr Infos zum Fall: Bluttat von Herne

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Schwerer Verkehrsunfall bei Postau.

Auto kracht frontal in einen Laster

In der Kurve kam's zum schlimmen Unfall

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Freitagmorgen zwischen Postau und Weng. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Brand Roseggerstraße

EILMELDUNG

Brand in Straubinger Hochhaus in der Rückertstraße

In einem Wohnhaus in Straubing ist am frühen Freitagabend ein Feuer ausgebrochen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Lasermessung, Laser, Blitzmarathon, Radarkontrolle, Raser, Temposünder

Da staunten selbst die Polizeibeamten

Fußgänger mit Maßkrughut läuft in die Radarfalle

An einer Messstelle im Rahmen des Blitzermarathon fiel ein Fußgänger mit Maßkrughut auf, der partout auf der Straße gehen wollte. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass der Mann mit Haftbefehl gesucht wurde. mehr ...

Taxi

Sauerei

Ins Taxi gekotzt und dann auch noch die Fahrt nicht bezahlt!

Ihr Beförderungsentgelt zahlten drei Männer im Alter zwischen 18 und 30 Jahre nicht. mehr ...

Grab Lanz Leo

Grabstätte:

Der letzte Wunsch vom Lanz Leo hat sich endlich erfüllt

Im März 2016 verstarb der Lanz Leo, ein echtes Rottaler Original. Nach langem Tüfteln hat seine Familie jetzt seine Grabstätte fertig gestellt. „So wie sein Leben war, so ist er nun begraben", freut sich Witwe Traudl über das Werk. mehr ...

Tulpenfieber

Tulpenfieber

Amsterdam ist im 17. Jahrhundert von einer Blume besessen: der Tulpe. Die Zwiebeln werden so hoch gehandelt, dass sie bald unbezahlbar werden. Inmitten des Rauschs verliebt sich der Maler Jan van Loos in die Tochter seines Auftraggebers, Sophie. Im Geheimen hecken sie einen Plan aus, wie sie erst zu Geld, und dann außer Landes kommen. Sie steigen ins riskante Tulpengeschäft ein und setzen alles auf eine Zwiebel: Die berühmte "Admiral Maria". mehr ...