20.03.2017

Washington (AFP)

Trumps Zustimmungswert rutscht in neuer Umfrage deutlich ab

Fast 60 Prozent der US-Bürger beurteilen die Arbeit von Präsident Trump einer aktuellen Umfrage zufolge negativ. Trump reagierte erbost auf die Umfrage und sprach von "Falschnachrichten".
Foto: © 2017 AFP Trump laut Umfrage immer unbeliebter
Fast 60 Prozent der US-Bürger beurteilen die Arbeit von Präsident Trump einer aktuellen Umfrage zufolge negativ. Trump reagierte erbost auf die Umfrage und sprach von "Falschnachrichten".

Der Rückhalt für US-Präsident Donald Trump unter den Bürgern seines Landes ist nach einer aktuellen Umfrage deutlich gesunken. Wie der Fernsehsender CNN am Montag berichtete, sieht eine neue Befragung des Gallup-Instituts die Zustimmungsrate für Trump bei nur noch 37 Prozent. Dies ist der niedrigste Gallup-Wert des Präsidenten seit dessen Amtsantritt am 20. Januar.

58 Prozent der US-Wähler sind demnach mit der bisherigen Leistung des Präsidenten unzufrieden. Schon in den vergangenen Wochen hatten die Zustimmungswerte für Trump bei Gallup sowie anderen Instituten großteils deutlich unter 50 Prozent gelegen - bereits dies waren für einen neu ins Amt gestarteten Präsidenten historisch schlechte Werte.

CNN führte die sinkende Popularität des Präsidenten auf mehrere Faktoren zurück: die Kontroverse um seine unbelegte Behauptung, Vorgänger Barack Obama habe ihn abhören lassen, den Streit um die Pläne der Republikaner, Obamas Gesundheitsreform durch ein neues Modell abzulösen, und auf seine von Richtern gestoppten Einreiseverbote.

Trump reagierte erbost auf die neue Umfrage. CNN verbreite erneut "Falschnachrichten", schrieb der Präsident im Kurzbotschaftendienst Twitter. Er hob hervor, dass der Sender mit seinen Erhebungen während des Wahlkampfs "weit daneben" gelegen habe. Trump betonte auch, dass er beim Sender Fox "weit höhere Werte" habe.

Allerdings sah auch eine in der vergangenen Woche veröffentlichte Umfrage von Fox News den Präsidenten bei einem Zustimmungswert von nur 43 Prozent. Das war ein um fünf Prozentpunkte schlechterer Wert als in einer vorherigen Fox-Umfrage vom Februar.

Autor: Washington (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Blaulicht Polizei

Achtung!

Vorfall in Lappersdorf: Unbekannter wollte Zehnjährige in sein Auto locken

Am Freitag, 24. März, gegen 13.30 Uhr wurde im Lappersdorfer Ortsteil Baiern in der Baiern Straße eine zehnjähriges Mädchen auf dem Heimweg von der Schulbushaltestelle, auf dem Fußweg gehend, durch eine bislang unbekannte männliche Person angesprochen. mehr ...

Blaulicht

Bedrohungslage in Bamberg

30-Jähriger steigt in einen Bus und schreit 'Ihr werdet alle sterben! Alluah Akbar!'

Am Freitag, 24. März, gegen 12 Uhr, schrie ein 30-jähriger senegalesischer Asylbewerber am Busbahnhof in Bamberg vor Betreten eines Busses lautstark lebensgefährdende Drohungen ("Ihr werdet alle sterben! Alluah Akbar!") gegenüber Passanten. mehr ...

Suche

Studentin in Regensburg vermisst: Aufenthalt von Malina weiter unklar – über 70 Hinweise

Keine greifbaren Hinweise zum aktuellen Aufenthaltsort der gesuchten Studentin Malina Klaar gibt es für die Kriminalpolizei Regensburg auch am fünften Tag, nachdem die junge Frau am Sonntagmorgen, 19. März, verschwunden ist. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Notarzt Rettungsdienst

Unfall

Pkw kommt von der Straße ab und überschlägt sich

Am Freitag, 24. März, gegen 20 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Fahranfänger aus dem Gemeindebereich Roding mit seinem BMW die Kreisstraße CHA23 von Neubäu am See Richtung Haus. Der junge Mann kam dabei mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. mehr ...

Vermisst

Malina bleibt verschwunden: Suche ohne Ergebnis – Handtasche in einem Lokal gefunden

Im Zusammenhang mit den Suchmaßnahmen nach der vermissten Studentin ergaben sich Donnerstagvormittag, 23. März, durch den Einsatz von Spezialisten der Bayerischen Bereitschaftspolizei auf und in der Donau keine konkreten Erkenntnisse zum Verbleib der jungen Frau. mehr ...

Power Rangers

Power Rangers

Der dröge Highschool-Alltag endet für fünf Kids abrupt, als sie seltsame Fossilien finden, denen eine geheimnisvolle außerirdische Macht innezuwohnen scheint. Die böse Rita Repulsa will die Erde zerstören! Aber die fünf Freunde können die Welt retten. Sie erfahren von einem "Red Ranger", dass sie sich der Bedrohung entgegenstellen müssen und entwickeln plötzlich Superkräfte. Binnen weniger Tage müssen sie zu echten Power Rangers werden. mehr ...