12.08.2017

Pietracorbara (AFP)

Waldbrände wüten auf Korsika und in Portugal

Waldbrände wüten auf Korsika und in Portugal: Auf der französischen Mittelmeerinsel mussten in der Nacht zum Samstag fast tausend Menschen in Sicherheit gebracht werden, die meisten von ihnen Touristen.
Foto: © 2017 AFP Waldbrand auf Korsika bei Pietracorbara am Freitag
Waldbrände wüten auf Korsika und in Portugal: Auf der französischen Mittelmeerinsel mussten in der Nacht zum Samstag fast tausend Menschen in Sicherheit gebracht werden, die meisten von ihnen Touristen.

Hunderte Feuerwehrleute haben am Samstag auf Korsika und in Portugal weiter gegen die schweren Waldbrände angekämpft: Auf der französischen Mittelmeerinsel mussten in der Nacht zum Samstag nach Behördenangaben fast tausend Menschen vor den Feuern in Sicherheit gebracht werden, die meisten von ihnen Touristen. Ein Mann wurde wegen Verdachts auf Brandstiftung festgenommen. In Portugal kämpften am Freitag insgesamt rund 1800 Feuerwehrleute gegen etwa zehn Brände; für das Wochenende wurden erneut hohe Temperaturen vorhergesagt.

Im Norden Korsikas wurden wegen der sich ausbreitenden Flammen knapp tausend Menschen in Sicherheit gebracht. Bei der Mehrzahl von ihnen handelte es sich um Camping-Touristen. Nach Angaben des örtlichen Präfekts wurden sie in Schulen und anderen Notunterkünften untergebracht.

Mehrere Feuer wüteten auf der Insel, die rund 2000 Hektar Vegetation verbrannten. Das erste Feuer war in der Nacht zum Freitag nordwestlich von Bastia ausgebrochen und breitete sich in Richtung der dichter besiedelten Gebiete an der Ostküste aus. Am Samstagmorgen war die Lage in den Küstengebieten rund um Bastia den Behördenangaben zufolge wieder stabil. Nahe der Gemeinde Sisco wütete der Brand jedoch weiter.

Ein Mann wurde wegen des Verdachts auf Brandstiftung festgenommen. Er wird den Angaben zufolge verdächtigt, "fünf Brände in Bastia" gelegt zu haben.

230 Feuerwehrleute waren am Samstag im Kampf gegen die Flammen im Einsatz. Unterstützung erhielten sie von drei Löschflugzeugen. Überdies rückten am Samstag 140 zusätzliche Feuerwehrleute aus Südfrankreich zur Verstärkung an.

In den vergangenen Wochen waren in Südfrankreich und auf Korsika mehrere Waldbrände ausgebrochen. Mehr als 7000 Hektar Vegetation wurden zerstört.

Auch in Portugal wüteten die Waldbrände weiter. Allein gegen zwei Feuer im Zentrum des Landes kämpften am Samstag fast 800 Feuerwehrleute an. Am Freitag waren insgesamt rund 1800 Feuerwehrleute im Kampf gegen etwa zehn Brände im Einsatz, wie die Behörden mitteilten. Hunderte Löschfahrzeuge halfen bei den Arbeiten. Der Zivilschutz teilte mit, die Situation sei trotz der anhaltenden Feuer "stabil".

Portugal leidet seit Wochen unter schweren Waldbränden. Im Juni kamen mehr als 60 Menschen bei einem verheerenden Brand im Zentrum des Landes ums Leben. Mehr als 200 Menschen wurden verletzt.

Autor: Pietracorbara (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Achterbahn

Zwei Mädchen über Drehleiter befreit

Achterbahn streikte - Feuerwehreinsatz!

Am Samstagabend musste die Straubinger Feuerwehr zwei Mädchen aus der Achterbahn befreien. mehr ...

Am frühen Samstagabend, 19. August, kam es in der Weißenburgstraße in Regensburg zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Schwerer Unfall

Autofahrerin erleidet Herzinfarkt, Pkw prallt gegen eine Hausmauer – 63-Jährige stirbt

Am frühen Samstagabend, 19. August, kam es in der Weißenburgstraße in Regensburg zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen

Schlagwort "Person im Wasser"

Dieser Einsatz der Wasserrettung nahm ein kurioses Ende

Rettungseinsätze auf der Donau sind für die Einsatzkräfte oft besonders belastend. Was erwartet sie vor Ort? Muss tatsächlich ein toter Mensch geborgen werden? Am Samstagabend, 19. August, musste die Wasserrettung Regensburg nach Donaustauf ausrücken. mehr ...

Das Unwetter deckte Häuser ab.

Schwere Unwetterschäden auch im Landkreis Freyung-Grafenau

Abgerissene Stromleitungen, gesperrte Straßen - Bürger werden weiter zur Vorsicht gemahnt!

In der Nacht vom 18. auf den 19. August 2017 ist es in dem Bereich der Gemeinden Waldkirchen, Jandelsbrunn und Neureichenau zu erheblichen Sturmschäden an privaten und gewerblichen Gebäuden, Infrastruktureinrichtungen, landwirtschaftlichen Flächen und Wäldern gekommen. mehr ...

Feuerwehr-Auto

Weiter Katastrophenalarm

Eine breite Schneise der Verwüstung im nördlichen Landkreis Passau

Die Bewältigung der Unwetterschäden ist noch in vollem Gange und wird auch noch am Sonntag und bis zum Wochenbeginn andauern. Weitreichender Stromausfall im nördlichen Landkreis Passau und immer noch unpassierbare Straßen fordern die Hilfsorganisationen mehr ...

Tigermilch

Tigermilch

In diesem Sommer wollen Nini und Jameelah ins richtige Leben durchstarten: Berlin, Freibad, Jungs, Party, der erste Sex. Dazu steht noch die Einbürgerung der Irakerin Jameelah und ihrer Mutter an. Mit ihrem Lieblingsdrink "Tigermilch", mit viel Weinbrand, trinken sich die Freundinnen Mut zur Umsetzung ihrer Pläne an. Aber eines Nachts werden die beiden Zeuginnen eines Mordes - und plötzlich ist alles anders. mehr ...