16.03.2017, 10:38 Uhr

Band Fonse Hasenknopf meldet sich mit drei Paukenschlägen zurück

Foto: Privat (Foto:Schmid)Foto: Privat (Foto:Schmid)

Neues Album, Konzert im Circus Krone und eine sehr persönliche Sendung im Bayerischen Fernsehen

ALTÖTTING_25MÜNCHEN Eigentlich war er nie weg, der Alfons „Fonse“ Hasenknopf, denn entweder kann man ihn mit seiner Band irgendwo in der Region bei einem Livekonzert erleben, oder man liest über sein Hilfsprojekt „Suibamoond“ zugunsten missbrauchter Kinder, das der Musiker zusammen mit seiner Frau Monika vor mehr als zehn Jahren ins Leben gerufen hat.

Doch für seine Fans, und das sind im Landkreis nicht wenige, gibt es in naher Zukunft drei echte Highlights:

Highlight Nummer 1: Am 24. März erscheint das brandneue Album von Alfons Hasenknopf & Band, mit dem Titel „Hand in Hand“. Dreizehn kraftvolle und gefühlvolle Songs sind auf dem Album enthalten. Die Texte - wie immer - direkt aus dem Leben gegriffen.

Hochdeutsch? Das bin ich einfach nicht

Obwohl derzeit (hoch)deutsche Songs in den Charts stark vertreten sind, bleibt Fonse der bayerischen Mundart treu: „Hochdeutsch singen? Das bin ich einfach nicht.“

Wie schon für das Vorgängeralbum „Zeit ham“ hat sich Hasenknopf alleine auf eine Berghütte zurückgezogen und in der Einsamkeit die Songs für „Hand in Hand“ geschrieben und gesungen.

Wie ein Schwamm saugt der 52-jährige Musiker Gefühle, Eindrücke und Beobachtungen in sich auf und gießt diese dann in der Einsamkeit in seine Songs. Diese Echtheit berührt unweigerlich auch das Publikum.

Dabei hatte der Rockbarde in der ersten Woche seines dreiwöchigen Almaufenthalts nur Pleiten, Pech und Pannen zu beklagen, vom kaputten Keyboard über den kaputten Lautsprecher bis hin zum „spinnerten“ Auto war alles dabei.

Aber Fonse lässt sich nur schwer aus der Ruhe bringen und versucht, immer das Positive in den Erlebnissen zu sehen.

Kommen wir zu Highlight Nummer 2 und da erfüllen sich Fonse und seine Mitmusiker Steffi Rösch und Michi Leitinger einen Herzenwunsch: Einmal im Circus Krone mit Orchester auftreten. Am 30. April 2017 spielen Alfons Hasenknopf und Band also live im Circus Krone in München und werden dabei unterstützt vom Passauer Poporchester. Hasenknopf also mal ganz anders. Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf unter anderem beim Wochenblatt. Als besonderer Service für die Konzertbesucher wird ein Bustransfer eingerichtet.

Das dritte Highlight ist ein sehr persönliches für Fonse Hasenknopf. Das Bayerische Fernsehen hat mit ihm eine Folge der Serie „Lebenslinien“ gedreht, in welcher der 52-Jährige von seinem Leben erzählt, von seiner schwierigen Kindheit, von seinen Anfängen als Musiker, von seinen Schicksalsschlägen wie einem Schlaganfall vor fünf Jahren, aber auch von seinen schönen Erfahrungen im Leben. In dieser Serie porträtiert zu werden, ist sicher eine Auszeichnung.

Lebenslinien hat mich selbst wirklich berührt

„Ich durfte die Rohfassung sehen und bin begeistert, was der BR aus den Interviews gemacht hat. Es ist sehr persönlich und hat mich selbst wirklich berührt.“

Die Folge der Lebenslinien mit Alfons Hasenknopf wird am 27. März um 21 Uhr im Bayerischen Fernsehen gezeigt. Vorher, um 17.30 Uhr sind Fonse und seine Band zu Gast bei der Abendschau, ebenfalls im Dritten, und werden dort live einen der Songs aus dem neuen Album „performen“. Und so schließt sich der Kreis ...


0 Kommentare