31.08.2010, 12:56 Uhr

Start: Schuljahresbeginn 2010/11 Franz-von-Kohlbrenner-Schule wird Mittelschule

Als eine von 90 Schulen in Oberbayern wird die Franz-von-Kohlbrenner-Volksschule zum Start des neuen Schuljahres Mittelschule.

TRAUNSTEIN Die Franz-von-Kohlbrenner-Volksschule (Hauptschule) in Traunstein wird ab dem neuen Schuljahr zur Mittelschule. Sie ist damit eine der 90 Mittelschulen, die in Oberbayern nach der vom Bayerischen Landtag beschlossenen Gesetzesänderung an den Start gehen. „Mittelschule“ darf sich in Zukunft eine Hauptschule dann nennen, wenn sie ihren Schülern drei berufsorientierte Zweige – Technik, Wirtschaft, Soziales -, ein Ganztagesangebot und einen mittleren Bildungsabschluss auf dem Niveau von Wirtschafts- und Realschulen anbieten kann. Ende April hat das Kabinett die rechtliche Verankerung der Mittelschule auf den Weg gebracht, inzwischen hat der Landtag das neue Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen „BayEUG“ und die darin enthaltenen Änderungen zur Mittelschule behandelt und als Gesetz verabschiedet, das am 1. August 2010 in Kraft getreten ist. In Oberbayern starten in den Landkreisen Altötting, Berchtesgadener Land, Dachau, Eichstätt, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech, Miesbach, Mühldorf am Inn, München, Neuburg-Schrobenhausen, Rosenheim, Starnberg, Traunstein und Weilheim-Schongau insgesamt 72 Mittelschulen in 30 Schulverbünden und 18 eigenständige Mittelschulen ins neue Schuljahr.


0 Kommentare