04.09.2017, 08:47 Uhr

Wer steuerte den Unfallwagen? Crash an der B20-Baustelle – aber keiner will's gewesen sein

Foto: huettenhoelscher / 123RF Lizenzfreie Bilder (Foto:Schmid)Foto: huettenhoelscher / 123RF Lizenzfreie Bilder (Foto:Schmid)

Nach einem Crash bei einer Baustelle auf der B20 will niemand den Unfallwagen gesteuert haben …

METTENHAUSEN In den frühen Morgenstunden des Sonntags (03.09.2017) wurde der Polizei Landau/Isar ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 20 bei Mettenhausen im Baustellenbereich mitgeteilt. Vor Ort konnte ein schwer beschädigter Pkw, Mini, festgestellt werden, der im Baustellenbereich offensichtlich mit mehreren seitlichen Absperrbaken kollidiert war. Neben dem Fahrzeug befand sich nach Polizeiangaben ein 25-jähriger stark betrunkener Mann aus dem Landkreis Dingolfing-Landau, der nach seinen Angaben Insasse im Fahrzeug war, jedoch nicht der Fahrer. Wer der Fahrer gewesen sei, wollte er den Polizeibeamten nicht sagen.  Aufgrund der Beobachtungen eines Zeugen konnte geklärt werden, dass sich eine 27-jährige Frau aus dem Landkreis Dingolfing-Landau zuvor bereits vom Unfallort abholen ließ. Auch sie stand unter Alkoholeinfluss.

Nachdem beide Personen die Fahrereigenschaft leugneten, wurde bei Ihnen eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde durch ein verständigtes Abschleppunternehmen geborgen und sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung wurden eingeleitet. Beide Fahrzeuginsassen blieben glücklicherweise unverletzt. Es enstand am Fahrzeug ein Schaden in Höhe von rund 4000 Euro.


0 Kommentare