03.06.2017, 16:48 Uhr

Mit einem großen Friedensfest wurde die Zertifizierung gefeiert! Montessori Schule Aufkirchen ist 4. Fairtrade-School im Landkreis

Foto: Montessori Erding Verein e.V. (Foto:Schmid)Foto: Montessori Erding Verein e.V. (Foto:Schmid)

Mit einem großen Friedensfest feierte die Montessori Schule Aufkirchen am Freitag, 26. Mai, ihre Zertifizierung Fairtrade-School.

AUFKIRCHEN Die Auszeichnung nahm Carina Bischke als Fairtrade-Bildungsreferentin von Fairtrade Deutschland vor. Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich die Schülerinnen und Schüler der Montessori Schule auf dem Pausenhof, um ihre Auszeichnung als 4. Fairtrade-School im Landkreis entgegenzunehmen.

In den letzten Monaten haben sich Lehrer, Eltern, Schülerinnen und Schüler mit vielen Ideen und großem Engagement dafür eingesetzt, alle Kriterien für die Auszeichnung zu erfüllen. „Es war eine sehr intensive Zeit mit vielen Projekten und Ideen, die koordiniert, betreut und dokumentiert werden wollten, aber die viele zusätzliche Arbeit hat sich gelohnt und darauf sind wir alle sehr stolz!“, sagte Silke Weber, eine der Initiatorinnen des Fairtrade Teams an der Schule und selbst mit großem Herzblut bei der Sache.

Carina Bischke von Fairtrade Deutschland lobte insbesondere das hohe Engagement der Schülerinnen und Schüler für die Fairtrade-Bewegung. Schulleiterin Ulrike Reinhardt freute sich vor allem darüber, dass es mit dem Fairtrade-Siegel für ihre Schule gelungen ist, den Nachhaltigkeits-Gedanken im Schulleben sichtbar zu machen. Denn die schon seit 2014 anerkannte UNESCO Projektschule engagiert sich bereits seit vielen Jahren in Unterricht und Schulleben für Frieden, den Schutz der Umwelt, für eine nachhaltige Entwicklung und für den interkulturellen Austausch.

Und so landete zum Abschluss des Friedensfestes auch noch eine der 30 UNESCO Friedenstauben an der Montessori Schule.


0 Kommentare