28.08.2017, 17:03 Uhr

OB Gotz braucht genau drei Schläge Herbstfest-Eröffnung bei Kaiserwetter

Foto: Claudia Kruppa (Foto:Schmid)Foto: Claudia Kruppa (Foto:Schmid)

Schöner und prachtvoller hätten sie nicht mehr sein können, der Einzug der Wies'n-Wirte auf den Volksfestplatz und die anschließende Eröffnung des 77. Herbstfestes durch Oberbürgermeister Max Gotz mit genau drei Schlägen, bis das Bier floss.

ERDING Es war ein prachtvoller Tross, der sich gegen 16 Uhr bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen vom Schrannenplatz durch die Lange Zeile, vorbei am Gries über die Anton-Bruckner-Straße zum Volksfestplatz hin bewegte. Stimmungsvoll die Musik der Kapellen und beeindruckend die kraftvollen Brauerei-Rösser und ewig lang die Zuschauerschar, die den Zug teils begleitete, teils schon in die Herbstfest-Zelte vorauseilte, um sich dort einen Platz zur offiziellen Eröffnung des 77. Herbstfestes Erding zu sichern.

Traditionell erfolgte der Bieranstich – in diesem Jahre mit exakt drei Schlägen – im bereits gut besuchten Fischer's-Zelt, und traditionell fand anschließend die zweite Eröffnung im Weißbräu-Zelt statt.

O´zapft is! Es war, als ob diese zwei magischen Wörter Erdings Schleusen geöffnet hätten, denn von diesem Zeitpunkt an füllte sich der Volkfestplatz in so rasanter Geschwindigkeit mit Besuchern, dass schon am frühen Abend kaum ein Durchkommen mehr war.


0 Kommentare