03.07.2015, 09:31 Uhr

Festnahme Von Sankt Petersburg direkt in den Knast

Am Donnerstag ist der Bundespolizei am Flughafen ein mit Haftbefehl gesuchter 39-Jähriger ins Netz gegangen. Als die Beamten den Kaufmann nach seiner Ankunft aus Sankt Petersburg kontrollierten, entdeckten sie die Fahndungsnotiz.

FLUGHAFEN Der polizeibekannten Mann war bereits im Oktober 2005 vom Amtsgericht in Augsburg wegen unerlaubten Führens von Schusswaffen zu vier Monaten Haft verurteilt worden. Da der Verurteilte sich aber offensichtlich der Strafvollstreckung entzogen hatte, ließ die Augsburger Staatsanwaltschaft mit Vollstreckungshaftbefehl nach Mann fahnden.

Außerdem hatten die Staatsanwaltschaften in Augsburg und Ansbach den Straftäter in drei weiteren Fällen ausgeschrieben; einmal zur Aufenthaltsermittlung wegen Verstoßes gegen Weisungen während der Führungsaufsicht, ein weiteres Mal zur Beschuldigtenvernehmung wegen des Verdachts auf Betrug und ein drittes Mal zur polizeilichen Beobachtung wegen versuchter Vergewaltigung.

Nachdem die Bundespolizisten am Münchner Airport den Gesuchten festgenommen hatten, brachten Sie ihn in die Justizvollzugsanstalt Aichach.


0 Kommentare