06.02.2017, 16:42 Uhr

Isarring München kurzzeitig gesperrt Feuerwehr löscht brennenden Mondeo

Ein Ford Mondeo hat in München zu brennen begonnen. Der Wagen wurde schnell gelöscht, der Fahrer blieb unverletzt.

MÜNCHEN Auf dem Isarring, an der Abfahrt zur Dietlindenstraße, ist am Montagnachmittag, 7. Februar, ein Ford Mondeo in Brand geraten. Die ersteintreffenden Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Freimann haben sofort Löschmaßnahmen ergriffen. Ein Trupp der Feuerwache Schwabing unterstützte die Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr, die bereits mit einem Trupp unter Atemschutz und Schnellangriff löschten. Es kam ebenfalls noch ein zweites C-Rohr mit Schaum zum Einsatz. Der Isarring war kurzzeitig wegen starker Rauchentwicklung gesperrt. Der Fahrer des Ford blieb unverletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Schaden beträgt zirka 5.000 Euro.


0 Kommentare