20.03.2017, 16:43 Uhr

Gefährdung des Straßenverkehrs Sekundenschlaf führt zu Frontalzusammenstoß

Foto: meinzahn / 123RF StockfotoFoto: meinzahn / 123RF Stockfoto

Ein 20-jähriger Mainburger fuhr am Sonntagmorgen, 19. März, auf der Ringstraße in Richtung Regensburger Straße. Auf Höhe der Abzweigung Edersiedlung kam er nach links auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit dem Pkw einer 57-jährigen Mainburgerin kollidierte.

GEFÄHRDUNG DES STRAßENVERKEHRS MAINBURG. Die Fahrerin wurde in ihrem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Unfallverursacher wurde nur leicht verletzt, sein Beifahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 45.000 Euro.

Unfallursächlich war ein Sekundenschlaft des 20-Jährigen.


0 Kommentare