19.05.2017, 13:42 Uhr

6.000 Euro Schaden Trotz Helm: 16-jähriger Kradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Foto: oneinchpunch / 123RF Lizenzfreie Bilder (Foto:Schmid)Foto: oneinchpunch / 123RF Lizenzfreie Bilder (Foto:Schmid)

Zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen einem Leichtkraftrad und einem Pkw kam es am Mittwoch, 18. Mai, um 7.30 Uhr bei Pfahldorf.

PFAHLDORF / LANDKREIS EICHSTÄTT, Ein 26-jähriger VW-Fahrer aus dem Raum Greding befuhr die Umgehung von Pfahldorf und wollte nach links in Richtung Gungolding abbiegen. Seinen Angaben zufolge hatte er dazu auch geblinkt und war, als er in seinen Spiegeln kein nachfolgendes Fahrzeug wahrnahm, abgebogen.

Dabei hatte er aber offenbar übersehen, dass hinter ihm ein Leichtkraftrad folgte, das von einem 16-jährigen Schüler aus Kinding gesteuert wurde. Dieser hatte die Absicht des Pkw-Fahrers offenbar übersehen oder falsch eingeschätzt und versucht, den Pkw zu überholen.

Obwohl der Pkw die Vorfahrtsstraße schon fast verlassen hatte, prallte das Krad frontal gegen das linke hintere Eck des Pkw. Dabei zog sich der Schüler, der einen Helm getragen hat, schwere Verletzungen zu und wurde nach Versorgung durch einen Notarzt in eine Klinik verbracht.

Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt und konnte sich selbst um seinen Pkw kümmern, an dem ein Schaden von circa 4.000 Euro entstand. Das Krad, an dem sich der Schaden auf circa 2.000 Euro belaufen dürfte, wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. 


0 Kommentare