19.08.2016, 10:46 Uhr

Kostenlose Rücknahme Sammelaktion für Pflanzenschutzmittelverpackungen

Foto: tiverylucky / 123RF Lizenzfreie BilderFoto: tiverylucky / 123RF Lizenzfreie Bilder

Am 30. und 31. August findet wieder die jährliche Sammelaktion für Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln statt. Das Amt für öffentliche Ordnung und Umwelt der Stadt Landshut weist auf die kostenlose Abgabemöglichkeit durch das PAMIRA-Rücknahmesystem hin. Die vollständig entleerten und gespülten Verpackungen können bei der Carl Beiselen GmbH in Altheim abgegeben werden.

LANDSHUT Weil die Verpackungen schadstoffhaltige Produkte beinhalten, dürfen sie nicht mit dem gelben Sack entsorgt werden. Da die Verpackungsverordnung Hersteller und Handel verpflichtet, die Verpackungen nach Gebrauch zurückzunehmen, bieten die Pflanzenschutzindustrie und -handel seit 20 Jahren unter dem Namen „Pamira“ (Packmittel-Rücknahme Agrar) ein eigenes Entsorgungssystem für Verpackungen ihrer Produkte an. Es werden alle Pflanzenschutz- und Flüssigdünger-Verpackungen kostenfrei zurückgenommen. Die Verpackungen werden nur angenommen, wenn sie völlig leer, gespült und trocken sind.

Behälter mit Produktresten, die nicht mehr verwendet werden, können an der Problemabfall-Sammelstelle der Stadt Landshut im Wertstoff- und Entsorgungszentrum (WEZ) bei den Bauamtlichen Betrieben an der Äußeren Parkstraße 1 (Zufahrt Ecke Thüringer Straße) in Altdorf gegen eine geringe Entsorgungsgebühr abgegeben werden (keine leeren Verpackungen). Dort werden die Reste fachgerecht als Sonderabfall entsorgt.

Leere und ausgespülte Verpackungen werden am 30. und 31. August bei der Carl Beiselen GmbH, Siemensstraße 6, 84051 Essenbach, im Gewerbegebiet Altheim, kostenfrei zurückgenommen. Die Rücknahmestelle hat jeweils von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Die Verpackungen sind laut „Pamira“ nach Kunststoff, Metall und Beutel sortiert anzuliefern. Die Verschlüsse sollten getrennt abgegeben und Behälter über 60 Liter durchgetrennt werden. Weitere Informationen und Sammelstellen sind online unter www.pamira.de zu finden. Die Sammelstelle ist unter Telefon 08703/93170 erreichbar.


0 Kommentare