14.09.2016, 14:26 Uhr

Crossfit am Bauernhof Jungbauernkalender 2017 besticht mit sportlichem Thema

Der Kultkalender ist zurück! Mit der Ausgabe 2017 geht der erfolgreiche Jungbauernkalender "Bayern Girls Edition" in seine zwölfte Auflage. Das Motto des Jungbauernkalenders 2017 ist "Crossfit am Bauernhof".

LANDSHUT „Trotz der fortschreitenden Modernisierung und der damit einhergehenden Automatisierung der Landwirtschaft gibt es viele Arbeiten, die die Muskeln der Bauern so stark beanspruchen, dass sie sich den abendlichen Gang ins Fitnessstudio ersparen“, so der Landesvorsitzende der bayerischen Jungbauernschaft, Martin Baumgärtner. Fotografin Anja Koppitsch setzte unter diesem reizvollen Thema die harten, oftmals auch kräfteraubenden Tätigkeiten auf Bayerns Höfen in Szene. Dabei reihen sich Motive wie „Kälberiglu ausmisten“, „Melkstand waschen“ und das Kneten des Teigs für ein frisches Bauernbrot aneinander.

Auch neue Elemente des gegenwärtigen Crossfit-Trends werden integriert: so dient der Frontlader des Traktors als Stange für Klimmzüge, und Squads werden auf der Sämaschine absolviert. Aus über 150 Bewerbungen wurden sechs hübsche Damen aus Bayern mit unterschiedlichem landwirtschaftlichem Hintergrund für den Kalender 2017 ausgewählt. Die Individualität und Natürlichkeit dieser Kalendergirls verleiht dem Jungbauernkalender Jahr für Jahr seinen Charme. 

Für die professionelle Inszenierung konnte die Bayerische Jungbauernschaft dieses Jahr Fotografin Anja Koppitsch gewinnen. Sie hat sich früh auf erotische Fotografie spezialisiert, denn sie mag es, wie sie sagt, „Menschen sexy und erotisch in Szene zu setzten“. Sie gilt als Spezialistin im Bereich Fashion, Beauty, Lingerie, Interieur und Werbung. Landesgeschäftsführer Andreas Ganal zeigt sich äußerst zufrieden mit dem Ergebnis des nächstjährigen Jungbauernkalenders: „Unsere Kalendergirls sind die Grundlage für den Kalender. Durch ihr Selbstbewusstsein und ihre Ausstrahlung ist es der Jungbauernschaft möglich, ein positives Bild der heimischen Landwirtschaft zu vermitteln. Gerade in den für die Landwirte recht schwierigen Zeiten ist es uns ein besonderes Anliegen, diese Seite der Landwirtschaft zu präsentieren.“

Der Kalender soll sowohl einen Einblick in die moderne Landwirtschaft geben, als auch deren schöne und sinnliche Seiten zeigen, so Ganal weiter. Dieses Jahr fand das Shooting auf einem biologischen Milchviehbetrieb in Apfeldorf, Oberbayern statt. Der Bauernhof im Gebiet des Lechrains zeichnet sich durch eine zauberhafte Mischung aus Altgebäuden und modernen Neubauten aus, die reizvolle Kulissen für die diesjährigen Kalendermotive bieten. Die Bayerische Jungbauernschaft e.V. (BJB.) vertritt rund 18.000 junge Menschen im ländlichen Raum Bayerns und hat es sich zur Aufgabe gemacht, der Bevölkerung Landwirtschaft echt und unverfälscht näher zu bringen.

Der Jungbauernkalender „Bayern Girls Edition“ 2017 ist über die Homepage www.jungbauernkalender.de bereits vorbestellbar und wird ab dem 6. Oktober 2016 ausgeliefert. Ein Kalender soll 28 Euro kosten, für Mitglieder der Bayerischen Jungbauernschaft nur 26 Euro. Die Auflage ist streng limitiert! Weitere Informationen gibt es ebenfalls auf der Internetseite www.jungbauernkalender.de.


0 Kommentare