13.09.2017, 10:47 Uhr

Zuerst in die Arrestzelle, dann ins Bezirkskrankenhaus 19-jähriger Brutalo klaut, randaliert und verletzt Polizisten

Solche Schüler sind der Alptraum jedes Lehrers bzw. Polizisten: Am Dienstag leistete sich ein 19-Jähriger (Symbolbild) eine ganze Litanei an kriminellen Handlungen, die ihn schließlich ins BKH brachten.

LANDSHUT War es nur der Alkohol, der den Typen so dermaßen außer Rand und Band geraten ließ? Ein 19-jähriger amtsbekannter ging am Dienstag sogar auf Polizisten los und trat sie mit den Beinen.

Angefangen hat alles mit einem Ladendiebstahl gegen 23.45 Uhr in einer Tankstelle in die Luitpoldstraße. Zwei zunächst unbekannte Männer klauten etwas und flüchteten. Die Polizei stelle die beiden Diebe im Stadtpark - einen amtsbekannten 19-jährigen Schüler aus Landshut und seinen 18-jährigen Begleiter, ebenfalls aus Landshut, und nahm sie vorläufig fest.

Im angrenzenden Gebüsch fanden die Polizisten das entsprechende Diebesgut. Der stark angetrunkene 19-Jährige zeigte sich mit den polizeilichen Maßnahmen nicht einverstanden und war äußerst unkooperativ. Er musste in Gewahrsam genommen werden. Dabei wehrte sich der Jugendliche nach Kräften und schlug mehrfach mit den Beinen nach den Polizisten. Drei Beamte wurden durch die Widerstandshandlungen des 19-Jährigen leicht verletzt. Selbst in der Arrestzelle randalierte der 19-Jährige derart massiv, dass seine Einweisung ins Bezirkskrankenhaus erforderlich war.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Ladendiebstahl, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ist eingeleitet worden. 


0 Kommentare