17.08.2010, 16:03 Uhr

Wieder Unfall in der Nähe von Reichertsheim Schwerverletzte und Sachschaden in Höhe von ca. 10000 Euro

Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers kam das Fahrzeuggespann einer 38-jährigen Reichertsheimerin von der Fahrbahn ab und fuhr etwa sechs Meter die Böschung hoch bevor der Tandemanhäbger von der Kupplung riss und der Pkw die Böschung hinab rollte.

REICHERTSHEIM Eine Reichertsheimerin fuhr heute gegen 11 Uhr mit ihrem Pkw-Gespann in Richtung München. Kurz nach der Abfahrt Schwindegg kam das Fahrzeuggespann vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers von der Fahrbahn ab und fuhr dann etwa sechs Meter die Böschung hoch. Dort riss der Tandemanhänger von der Kupplung ab, der Pkw rollte die Böschung hinab, überschlug sich dabei mehrmals und kam im Straßengraben auf der Fahrerseite zu liegen. Der Anhänger rollte ebenfalls zurück in den Straßengraben, die Ladung (eine größere Menge Zierkies und Gartengeräte) landeten auf der Fahrbahn und im Straßengraben. Die 38-jährige Fahrerin und ihr 58-jähriger Beifahrer wurden von den alarmierten Feuerwehren aus dem Fahrzeug geborgen und nach der Erstversorgung durch Notarzt und BRK schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 10000 Euro.


0 Kommentare