12.03.2017, 09:24 Uhr

Die Polizei bittet um Hinweise: Frau fällt auf betrügerisches Gewinnspiel herein

Die Polizeiinspektion Mühldorf berichtet über Fälle von Unfallflucht, einen Unfall und einen schwerverletzten 16-jährigen Kradfahrer. Außerdem wurde eine Frau Opfer von Gewinnspielbetrügern.

MÜHLDORF A. INN Mühldorf am Inn - Frau fällt auf betrügerisches Gewinnspiel herein

Am 08.03.2017 erhielt eine Frau aus dem Landkreis Mühldorf am Inn einen Anruf, dass sie 39.000 Euro bei dem Gewinnspiel Euromillionen gewonnen hätte. Um den Gewinn jedoch zu erhalten, müsse sie zuerst 900 Euro mittels sogenannter „Steam-Karten“ vorstrecken für Transport- und Notarkosten.

Bei diesen Steam Karten handelt es sich um Karten, mittels denen man eigentlich Online im Internet vor allem Spiele kaufen bzw. bezahlte Online-Games betreiben kann.

Die 47-Jährige Frau kaufte für insgesamt 900 Euro diese Karten und teilte der vermeintlichen Mitarbeiterin die Freischalte-Codes mit. Anschließend hätte sie am nächsten Tag die 39.000 Euro überbracht bekommen. Am folge Tag jedoch meldete sich der „Chef“ der übermittelnden Security Firma und gab an, dass es die Dame eigentlich sogar 93.000 Euro erhalten sollte und es einen Zahlendreher gab.

Dadurch würden jedoch wesentlich höhere Transport und Notarkosten entstehen und die Dame hätte nochmals 5.500 Euro zu bezahlen. Erst jetzt kam der Frau die Sache komisch vor und sie besprach sich mit dem Ehemann und ihren Kindern, die den Betrug sofort durchschauten.

Die Polizei warnt nochmals ausdrücklich vor Gewinnversprechen am Telefon, bei denen man zuerst selbst Geld bezahlen muss um den vermeintlichen Gewinn erhalten zu können. Dabei sollte man sich auch nicht unter Druck setzten lassen, dass der Gewinn bei Nichtbezahlen am nächsten Tag verfallen wird.

Ebenso raten diese Anrufer oft Stillschweigen zu bewahren und niemanden vom Gewinn zu erzählen. Dies machen sie vermeintlich mit dem Hintergrund, dass man sonst vor möglichen Neidern nicht sicher ist, dient jedoch tatsächlich dem Zweck, dass nicht ein Bekannter auf diese Betrugsmaschen hinweisen kann und die vermeintlichen Gewinner misstrauisch macht.

Anstelle der Steam-Karten wird oftmals auch eine Bezahlung mittels U-Cash-Karten gefordert, auch hier handelt es sich um eine Betrugsmasche.

Somit sollte man sich nicht von den möglichen Gewinnen blenden lassen, sondern immer vorher nachprüfen und wenn möglich nachlesen im Internet recherchieren oder sogar bei dem vermeintlichen Gewinnspielbetreiber anrufen und nachfragen.

Alkoholisierter junger Motorradfahrer schwer verletzt

Am Samstag morgen, 11. März, wurde von einer Verkehrsteilnehmerin im Gemeindebereich Niederbergkirchen ein verletzter Motorradfahrer am Waldrand aufgefunden. Der 16-jährige aus dem Mühldorfer Landkreis kam mit der Motocrossmaschine in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen einen Baum.

Er zog sich schwere Verletzungen zu und wurde in ein nahegelgenes Krankenhaus verbracht. Das Motorrad wurde völlig zerstört.

Der Jugendliche war deutlich alkoholisiert, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Zudem hatte er nicht die erforderliche Fahrerlaubnis und das Motorrad war weder verkehrssicher noch versichert oder zugelassen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Tel. 08631/3673-0 zu melden. 

Unfallflucht eines Motorradfahrers in Mühldorf a.Inn - wer hat etwas beobachtet?

Am Samstag, den 11.03.2017, kam es gegen 15.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Siemensstraße in Mühldorf am Inn am Kreisverkehr nahe der Kfz-Waschanlage zwischen einem Pkw und einem unbekannten Motorradfahrer.

Der Motorradfahrer fuhr hierbei aus Richtung Gumattenkirchen kommend in den Kreisverkehr ein und streifte dabei den linken Kotflügel der Unfallgegnerin.

Anschließend entfernte sich der unbekannte Motorradfahrer in Richtung Bahnhof.

Beschreibung des Motorrades: schwarz/orange, Moto-Cross-Maschine

Beschreibung des Fahrers: schwarz/graue Motorradbekleidung, schwarzer Helm, ca. 18 bis 20 Jahre alt.

Wenn Sie sachdienliche Angaben, insbesondere zum Kennzeichen und zum Unfallhergang machen können, werden Sie gebeten diese unter der Nummer 08631/3673-0 an die Polizeiinspektion Mühldorf weiterzugeben.

Reichertsheim: Unfall auf B12

Am Sonntag, 12.03.17, gegen 02 Uhr befuhr ein 35-jähriger Pkw Lenker mit seinem blauen Peugeot die B12 in Fahrtrichtung Mühldorf. Ungefähr auf Höhe der Abzweigung Kagen touchierte er einen Bordstein, verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kollidierte mit der gegenüber liegenden Leitplanke.

Schließlich kam er mitten auf der B12 zum Stehen. Wie durch ein Wunder blieb der Fahrer unverletzt, am Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Die B12 mußte für ca. eineinhalb Stunden einseitig gesperrt werden, die Verkehrsregelung erfolgte durch die Feuerwehren Reichertsheim und Rattenkirchen, welche auch bei der Reinigung der Unfallstelle und der Bergung des Pkw gewohnt tatkräftig unterstützten.


0 Kommentare