11.09.2015, 10:36 Uhr

Unfall Radfahrer zu Sturz gebracht: Polizei kann Unfallflucht klären, benötigt aber noch Zeugen

Foto: 123rf.comFoto: 123rf.com

Am Mittwoch, 9. September. befuhr um 19.45 Uhr ein 17-jähriger Landkreisbürger mit seinem Fahrrad in Sünching die Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Regensburger Straße. Zum gleichen Zeitpunkt soll ein Traktor aus der Einmündung Schulstraße nach rechts in die Bahnhofstraße Richtung Bahnhof eingefahren sein und dabei zu weit auf die Gegenfahrbahn gekommen sein.

SÜNCHING Der Radfahrer musste ausweichen und stürzte dabei nach seinen Angaben. Er wurde nicht unerheblich verletzt und sein Fahrrad wurde beschädigt (Schaden etwa 50 Euro). Der Traktorfahrer hielt zwar kurz an, fuhr jedoch anschließend weiter, ohne sich um den jugendlichen Radfahrer gekümmert zu haben. Eine Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen fand nicht statt.

Am Freitag, 11. September, konnten Beamte der Polizeiinspektion Wörth an der Donau den Traktorfahrer, einen 52-jährigen Landkreisbürger, ermitteln, der seinerseits jedoch eine andere Version vom Unfallhergang schilderte. Demnach will er gar nicht an dem Unfall beteiligt gewesen sein.

Weitere Ermittlungen sind erforderlich, da der Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und unterlassener Hilfeleistung besteht. Unfallzeugen sollen sich bitte bei der PI Wörth an der Donau unter der Telefonnummer 09482/ 9411-0 melden.


0 Kommentare