17.02.2017, 11:44 Uhr

Gruselig Schädel in Tegernheim gefunden – Untersuchung wird einige Zeit dauern

Foto: uhFoto: uh

Nach dem Fund eines menschlichen Schädels in einem Waldstück im Bereich des Keilsteiner Hanges am Donnerstag, 9. Februar, laufen die Ermittlungen auf Hochtouren.

TEGERNHEIM Marco Müller, Pressesprecher am Polizeipräsidium Onberpfalz in Regensburg, berichtet am Freitag, 17. Februar, gegenüber dem Wochenblatt, dass die rechtsmedizinischen Untersuchungen noch andauern. Zunächst müsse man wissen, ob es sich um den Schädel einer Frau oder eines mannes handelt. Auch das Alter der Person und die Liegezeite seien wichtig. Anhand dieser Daten könne man dann den befund mit den vorliegenden Vermisstenmeldungen abgleichen. In der Oberpfalz sind dies aktuell sechs Fälle, die der Polizei zum Teil seit Jahren vorliegen.

Hier geht's zur Erstmeldung:

Menschlichen Schädel in einem Waldstück bei Tegernheim gefunden


0 Kommentare