02.03.2017, 16:31 Uhr

Tiere Der Fischotterberater stellt sich bei Chams Landrat Franz Löffler vor

Foto: Pressestelle Landratsamt ChamFoto: Pressestelle Landratsamt Cham

Peter Ertl ist seit Mitte Februar der zuständige Fischotterberater für den Landkreis Cham. Jetzt stellte er sich bei Landrat Franz Löffler vor, der sich erfreut zeigte, dass seine Anstrengungen zur Einrichtung dieser Stelle von Erfolg gekrönt sind

LANDKREIS CHAM "Der Fischotterberater ist der Dreh- und Angelpunkt zur Umsetzung des Fischottermanagementplans des Freistaates Bayern. Jetzt haben wir endlich die Möglichkeit, ähnlich wie beim Biber betroffene Fisch- und Teichwirte entsprechend zu beraten und zu entschädigen."

Peter Ertl ist beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Außenstelle Nabburg beschäftigt. Der ausgebildete Fischwirtschaftsmeister verfügt über die nötige fachliche Kompetenz, um den sog. Fischottermanagementplan des Freistaates Bayern umzusetzen. Ertl ist dabei für die Landkreise Cham, Schwandorf, Regensburg (incl. Stadt) und Neumarkt zuständig.

Der Fischotter ist eine geschützte Art, deren natürliches Verhalten oftmals zu Konflikten mit der Landwirtschaft bzw. beim Fischotter mit der Teichwirtschaft führt. Aufgabe des Fischottermanagementplanes und des Fischotterberaters ist, durch geeignete Maßnahmen oder Beratung der potentiell Betroffenen solche Konflikte am besten gar nicht erst entstehen zu lassen bzw. dann, wenn sie entstanden sind, für einen angemessenen Ausgleich zu sorgen.

Bis zum 31. März 2017 müssen die Schadensmeldungen beim Fischotterberater eingegangen sein, um einen möglichen Anspruch auf Entschädigung für das Jahr 2016 wahren zu können. Nach telefonischer Kontaktaufnahme (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Außenstelle Nabburg, Telefonnummer 09433/ 896-0) erfolgt eine Ortseinsicht, bei welcher gleich der Antrag auf Entschädigung gestellt werden kann.

Für Ende März wurde ein Runder Tisch zwischen Landratsamt Cham, dem Fischotterberater und Vertretern der Fischereiverbände vereinbart.


0 Kommentare