17.03.2017, 15:35 Uhr

Politik Regensburger Aktionsbündnis informierte zum 'Equal Pay Day'

Foto: Petra HomeierFoto: Petra Homeier

Am 18. März jährt sich der "Equal Pay Day" zum zehnten Mal. Anläßlich des Jubiläums hatte das Regensburger Aktionsbündnis "Equal Pay Day" am Mittwoch, 15. März" zur After Work Lounge ins Theater am Bismarckplatz eingeladen.

REGENSBURG Zehn Jahre "Equal Pay Day" in Deutschland: Mit einer Lohnlücke von 21 Prozent liegt Deutschland weiterhin unter den Schlusslichtern in Europa. Über 150 Frauen und Männer haben an diesem Abend die Gelegenheit genutzt die Ansatzpunkte zur Schließung der Lohnlücke in den Blick zu nehmen und zu diskutieren.

"Endlich Partnerschaftlich Durchstarten": Nach diesem Motto schmiedete das Regensburger Aktionsbündnis eine ganz besondere Partnerschaft mit dem Theater Regensburg: Die "Equal Pay Day"-Lounge im Foyer des Theaters am Bismarckplatz. Während der Veranstaltungen unter der Schirmherrschaft von Gertrud Maltz-Schwarzfischer setzten Künstlerinnen und Künstler des Theaters das "Equal Pay"-Thema kreativ um. Die Teilnehmer kamen in den Genuss von verschiedensten Darbietungen musikalischer als auch szenischer Art. Zwischen den Szenen gab es Gelegenheit zum Netzwerken und zum Dialog mit den Veranstalterinnen zu Ursachen und Lösungen der Entgelt-Lücke zwischen Männern und Frauen.

Veranstalter war das "Regensburger 'Equal Pay Day' Aktionsbündnis" aus BPW Club Regensburg, der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, den Gleichstellungsstellen der Stadt und des Landkreises Regensburg, der Beauftragten für Chancengleichheit der Arbeitsagentur, Grüne und Grüne Jugend in Kooperation mit der IG Metall, FON und BFBM mit freundlicher Unterstützung des Theater Regensburg unter Schirmherrschaft der Stadt Regensburg.


0 Kommentare