04.09.2017, 17:25 Uhr

Verkehr Straßensperrung: Kreisstraße R15 von Oppersdorf bis Kreisverkehr wird asphaltiert

Foto: koya79 / 123RF Lizenzfreie Bilder (Foto:Schmid)Foto: koya79 / 123RF Lizenzfreie Bilder (Foto:Schmid)

Der Ausbau der Kreisstraße R15 im Bereich von Oppersdorf geht in die nächste Bauphase.

LANDKREIS REGENSBURG In der Zeit von Mittwoch bis Sonntag, 13. bis 24. September, wird im Abschnitt vom südlichen Ortsausgang von Oppersdorf (Richtung Regensburg) bis zum Kreisel die Fahrbahndecke vollständig erneuert sowie die Bankette instandgesetzt. Diese Arbeiten werden wie bisher unter Sperrung des Durchgangsverkehrs vorgenommen, wobei es – wie bisher auch schon bei der Ortsdurchfahrt praktiziert – Ausnahmen gibt für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), den Schulbusverkehr sowie für die Anlieger.

Weil jedoch für die – nach den oben genannten Vorarbeiten (Deckenerneuerung, Instandsetzung der Bankette) – dann folgende Asphaltierung dieses Streckenabschnitts keine Ausnahmen auch für den ÖPNV und für die Anlieger mehr möglich sind, soll diese an einem Samstag, und zwar am 23. September, erfolgen. Die – dann tatsächliche, weil "ausnahmslose" – Vollsperrung tritt schon am Abend des Vortages, also am Freitag, 22. September, 20 Uhr in Kraft und dauert bis Sonntag, 24. September, 8 Uhr. Die Anlieger werden daher für diesen Zeitraum gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb des Baubereichs abzustellen, um eine Abfahrtsmöglichkeit während der Asphaltierungsarbeiten zu haben.

Umleitung wie bisher

Sollte witterungsbedingt der Einbau der Asphaltdeckschicht am Samstag, 23. September, nicht möglich sein, werden die Asphaltierungsarbeiten am darauffolgenden Samstag, 30. September, durchgeführt – mit analoger Sperrungsdauer von Freitagabend bis Sonntagfrüh. Die Umleitung für den Verkehr wird ausgeschildert und erfolgt in beide Richtungen über die Kreisstraßen R26 Hainsacker-Lorenzen, R18 Lorenzen-Lappersdorf und R15 Kareth. Für die auftretenden Verkehrsbehinderungen und Umwegfahrten bittet das Landratsamt Regensburg alle betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis.


0 Kommentare