12.09.2017, 20:49 Uhr

Ermittlungserfolg Serie von Graffitischmierereien in Selb geklärt

Foto: PolizeiFoto: Polizei

Eine positive Mitteilung von der Polizeiinspektion Marktredwitz, genauer von der Polizeiwache Selb, ist zu vermelden: Erneut konnte im Bereich Selb eine Serie von Graffitischmierereien geklärt werden.

SELB Der Schaden dieser Sachbeschädigungen wird mit rund 2000 Euro beziffert. Insgesamt konnten zwei 13-jährige Kinder und ein 15-jähriger Jugendlicher als Täter ermittelt werden. Bei letzterem war das Motiv wohl nicht erwiderte Liebe, was ihn wohl zu den Graffitis veranlasste. Er war es auch, der schon einmal vor seiner letztlichen Ermittlung fast gefasst werden konnte, jedoch mit seinem Fahrrad hier noch fliehen konnte. Bei seiner Ermittlung war er geständig und gab die Taten reumütig zu.

Auch die beiden Kinder, die ihre Handschrift am Abenteuerspielplatz hinterließen, konnten zweifelsfrei ermittelt werden und waren letztendlich auch geständig.

Alle drei Beschuldigten haben bei den verschiedenen Geschädigten, der Stadt Selb, der ESM, einem Selber Baugeschäft und einer Privatperson bereits Abbitte geleistet, das heißt die Schäden wurden von den Übeltätern so gut wie möglich entfernt, bzw. überstrichen. Die Geschädigten verzichteten aus diesem Grund auch teilweise auf die geforderten Strafanträge, was aber nicht heißt, dass die Staatsanwaltschaft nicht trotzdem entsprechende Anzeigen erhält.


0 Kommentare