17.02.2017, 16:03 Uhr

17. bis 19. Februar IMOT München: Alles dreht sich um Motorräder, Roller, E-Bikes und Quads

Foto: 123rf.comFoto: 123rf.com

Zum 24. Mal öffnet die Verkaufsmesse IMOT München ihre Tore. Mehr als 60.000 Besucher werden in den Messehallen des MOC in der Lilienthalallee erwartet. Die Verkehrspolizei ist mit einem Infostand präsent.

MÜNCHEN Zum 24. Mal öffnet die Verkaufsmesse IMOT München ihre Tore. Mehr als 60.000 Besucher werden in den Messehallen des MOC in der Lilienthalallee erwartet. Vom 17. bis 19. Februar 2017 wird Motorradfahrern wieder alles rund ums Motorradfahren geboten. 

Im Mittelpunkt stehen die Neuheiten aller wichtigen Motorrad-, Roller-, E-Bike und Quad-Marken. Ebenso wie die aktuellsten Trends in den Bereichen Technik, Tuning, Zubehör, Bekleidung, Rennsport, Customizing und Touristik. Die IMOT hat sich inzwischen zur größten Motorrad-Publikumsmesse in Süddeutschland entwickelt.

Abermals nutzt das Polizeipräsidium München bei dieser Ausstellung die Gelegenheit, sich mit einem eigenen Informationsstand zu präsentieren. Des Weiteren werden Filmvorführungen sowie zwei aktuelle und ein historisches Polizeimotorrad präsentiert.

Die Polizeibeamten der Verkehrspolizeiinspektionen werden über verschiedene Unfallgefahren aufklären und zu allgemeinen verkehrsrechtlichen Fragen Rede und Antwort stehen.

Bereits zum zweiten Mal wird sich die Kontrollgruppe Motorrad aus dem Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Stand der Münchner Polizei beteiligen.

Zudem stellt uns die Kreisverkehrswacht Berchtesgadener Land für die Zeit der Messe einen Motorradfahrsimulator zur Verfügung, an dem interessierte Besucher ihre fahrerischen Fähigkeiten beweisen können.

Alle Medienvertreter und Interessenten sind herzlich eingeladen unseren Polizeistand auf der IMOT 2017 zu besuchen.


0 Kommentare