27.11.2019, 14:28 Uhr

Betty-Greif-Schule Eines der modernsten Förderzentren in Bayern


Nach rund fünf Jahren Bauzeit konnte jetzt der Erweiterungsbau und die modernisierten Räume der Betty-Greif-Schule eingeweiht werden.

PFARRKIRCHEN Nach der Baumaßnahme sei die Betty-Greif-Schule jetzt eines der modernsten Förderzentren in Bayern, darauf könne man durchaus stolz sein, betonte Landrat Michael Fahmüller in seinem Grußwort. Die Baukosten von rund 5,5 Millionen Euro seien „gut angelegtes Geld“, zeigte er ich überzeugt.

Jedes Kind sollte eine Chance bekommen, befand MdL Martin Wagle, darauf lege der Freistaat Bayern wert. Die Baumaßnahme an der Betty-Greif-Schule habe der Freistaat daher auch mit 2,1 Millionen Euro bezuschusst und somit ein Zeichen gesetzt, dass Förderzentren eine wichtige Rolle in der Bildungspolitik spielen.

Dr. Wolfgang Schneider, Bereichsleiter Schulen an der Regierung von Niederbayern, lobte vor allem die großartige Arbeit, die an der Betty-Greif-Schule geleistet werde. Derzeit besuchen rund 10 Kinder in zehn Klassen das Förderzentrum, hinzu kommen rund 20 Kinder in den beiden Gruppen der Schulvorbereitenden Einrichtung.

Mit Musik und Tanz und einer kleinen Schauspieleinlage sowie einem leckeren Buffet sorgten die Kinder selbst dafür, dass die Einweihungsfeier abwechslungsreich gestaltet wurde.


0 Kommentare