16.05.2018, 19:17 Uhr

Schulwettbewerb Grundschule Fensterbach gewinnt Sportwettbewerb – feierliche Ehrung der Landessieger

(Foto: HWK Schwaben)(Foto: HWK Schwaben)

Der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV), die Handwerkskammer für Schwaben (HWK) und das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus haben vergangene Woche in Augsburg die Landessieger des Sportabzeichen-Schulwettbewerbs 2016/2017 geehrt. Darunter war auch die Grundschule Fensterbach im Landkreis Schwandorf als Landessieger der Kategorie B (101-200 Schüler).

FENSTERBACH Ausgezeichnet wurden Schulen, die im Jahrgang 2016/2017 besonders viele Schüler für das Ablegen des Sportabzeichens motivieren konnten. Das Sportabzeichen ist seit vielen Jahren eine wichtige Breitensportkampagne für Jung und Alt und steht damit wie keine andere Bewegung für eine lebenslange Fitness. Erstmalig waren neun Schulen vertreten, da der Wettbewerb auch auf die Grundschulen ausgeweitet werden konnte. Insgesamt wurden im Schuljahr 2016/17 an 572 bayerischen Schulen 43.516 Sportabzeichen abgelegt. Damit bestätigt sich erfreulicherweise die steigende Tendenz aus dem Schuljahr davor.

Als Auszeichnung und Belohnung für ihre sportlichen Aktivitäten erhielten die Preisträger eine Urkunde, einen Scheck in Höhe von 300 Euro sowie ein Spiel- und Sportgerätepaket vom BLSV-Partner BENZ Sport. Zusätzlich durften sich die Siegerschulen über Gutscheine für handwerkliche Pausensnacks freuen. Diese werden von den regionalen Handwerkskammern gesponsert und in den nächsten Wochen eingelöst.

Bei der feierlichen Ehrung mit Rahmenprogramm in den Räumen der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg war neben den neun zu ehrenden Schulen und den verantwortlichen Kooperationspartnern auch der Geschäftsführer der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz Alexander Stahl anwesend. Er ließ es sich nicht nehmen als regionaler Kooperationspartner den Schülern der Grundschule Fensterbach zu gratulieren: „Ihr habt mit euren Leistungen Ausdauer und Ehrgeiz, Stärke und Koordination, Konzentration, Qualität und Teamgeist gezeigt. All diese Attribute treffen auf das Handwerk gleichermaßen zu wie auf den Sport.“


0 Kommentare