13.01.2021, 14:20 Uhr

Fridays for Future Landshut „Schneedemos“ fürs Klima


Besonderes kälteempfindliche Klima-Aktivisten demonstrierten in den letzten Tagen in Landshut und Umgebung: Schneemänner und Co.

Raum Landshut. Zwar finden die charakteristischen Klimastreiks am Freitag zurzeit mit Rücksicht auf das Infektionsgeschehen nicht statt. Doch die Landshuter Ortsgruppe von Fridays for Future findet andere Wege, sich für Klimagerechtigkeit einzusetzen. Ganz besondere Aktivisten demonstrierten in den letzten Tagen in Landshut und Umgebung: Schneefiguren.

Unter den Schneefiguren sind ganz klassische Schneemänner, aber auch ein Eisbär und ein Schneeschaf, das für vegane Ernährung wirbt. Trotz der witzigen Aufmachung sei die Lage unverändert ernst, so die Landshuter Ortsgruppe von Fridays for Future einer einer aktuellen Meldung. „Die Corona-Pandemie überschattet momentan quasi alles. Doch das ist keine Entschuldigung für Untätigkeit in der Klimapolitik. Klimagerechtigkeit und die Einhaltung des Pariser Abkommens müssen bei politischen Entscheidungen auf allen Ebenen Priorität haben“, fordert Lorenz Herdeis von FFF Landshut.

Eine Gelegenheit, sich dafür vor Ort in Landshut einzusetzen, sieht die Klimaaktivistin Sarah Schöps: Das Bürgerbegehren der Initiative „Klimaplan Landshut“, mit der ein Plan für Landshuts Klimaneutralität in den nächsten zehn Jahren gefordert wird. Unter www.klimaplan-landshut.de gibt es weitere Informationen zum Bürgerbegehren, das noch bis Mai unterschrieben werden kann.


0 Kommentare