19.01.2020, 18:20 Uhr

Abgerissen Ausbau der A3 bei Regensburg – zwei weitere Brücken mussten dran glauben


Am Sonntagnachmittag, 19. Januar, gegen 17.15 Uhr wurde die Autobahn A3 im Bereich Regensburg zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Rosenhof in beiden Fahrtrichtungen sowie die ebenfalls gesperrte Behelfsbrücke Walhallastraße an der Anschlussstelle Neutraubling vollständig für den Verkehr freigegeben.

REGENSBURG Die Verkehrsfreigabe erfolgte ab 16 Uhr abschnittsweise. Die A3 wie auch die Behelfsbrücke Walhallastraße waren seit Samstagabend, 18. Januar, 20.30 Uhr gesperrt. Der Rad- und Fußweg auf der Behelfsbrücke Walhallastraße konnte am Sonntag bereits um 13:45 Uhr wieder freigegeben werden.

Grund für die Sperrungen war der Abbruch zweier Brücken über die A3: die Brücke Walhallastraße zwischen Neutraubling und Barbing und die Brücke Augsburger Straße zwischen Pentling und Regensburg. Beide Brücken werden im Zuge des A3-Ausbaus heuer neu errichtet – mit ausreichend Platz darunter für die Verbreiterung der Autobahn.

Die beiden Brückenabbrüche und weitere für die Zeit der Vollsperrung geplanten Arbeiten, wie die Markierungsarbeiten auf der Behelfsbrücke Walhallastraße an der Anschlussstelle Neutraubling wurden erfolgreich abgeschlossen. Planmäßig war die Aufhebung der Vollsperrung für circa 16 Uhr vorgesehen. Die Autobahndirektion Südbayern dankt den Verkehrsteilnehmern und den Anwohnern rund um die Abbruchbaustellen sowie entlang der Umleitungsstrecken für ihr Verständnis und ihre Geduld hinsichtlich der Belastungen durch die Baumaßnahmen und die Straßensperrungen. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der beteiligten Firmen dankt die Autobahndirektion Südbayern für ihren zielgerichteten, großen Einsatz.

Die nächste ausbaubedingte Vollsperrung der A3 im Bereich Regensburg ist für das Wochenende 20. bis 21. Juni 2020 geplant.


0 Kommentare