10.07.2019, 14:19 Uhr

„Hilfe für Leukämiekranke“ Straubinger Hobbyfußballer kicken für krebskranke Menschen


Tolle Aktion der Freizeitfußballer vom FC Bavaria Straubing!

STRAUBING In Straubing wird wieder für den guten Zweck gekickt: Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr laden die Hobbyfußballer des FC Bavaria Straubing heuer erneut zum großen Benefizturnier. Der komplette Erlös kommt diesmal dem Aktionskreis „Hilfe für Leukämiekranke“ zugute.

Die Idee für das Benefizturnier entstand auch, weil zwei Kicker des FC Bavaria mit Herzproblemen zu kämpfen haben. Im letzten Jahr wurde deshalb die hiesige Defibrillatoren-Initiative unterstützt, die medizinische Geräte zur Wiederbelebung an öffentlichen Orten in Stadt und Landkreis installiert. „700 Euro kamen zusammen“, erzählt Andreas Spanfelner vom FC Bavaria.

Dieser Betrag soll getoppt werden, wenn am 20. Juli auf dem Anton-Bruckner-Sportplatz das runde Leder rollt. Sechs Vereins- bzw. Freizeitmannschaften haben für das Kleinfeldturnier gemeldet. „Der Spaß steht im Vordergrund“, erzählt Spanfelner. Neben der sportlichen Action auf dem Rasen ist ein buntes Programm für große und kleine Besucher (Torwandschießen, Spendenaktion, Partyzelt, Verpflegungsstände) geboten.

Auch heuer steht wieder der karitative Gedanke im Mittelpunkt: Der Gesamterlös, darunter auch das Startgeld der teilnehmenden Teams, wird an den Aktionskreis „Hilfe für Leukämiekranke“ des BRK Kreisverbands gespendet.

Los geht das Benefizturnier des FC Bavaria Straubing um 10 Uhr, das Finale soll gegen 17 Uhr über die Bühne gehen.


0 Kommentare