16.05.2018, 19:27 Uhr

Medizinisches Leistungsspektrum Lions Club Bayerwald zu Gast im Chamer Krankenhaus

(Foto: Sana)(Foto: Sana)

Fast 30 Mitglieder des Lions Club Bayerwald fanden sich am Dienstagabend, 15. Mai, im Großen Konferenzraum des Krankenhauses Cham ein. Begrüßt wurde die Gruppe um Lions-Präsident Dr. Erich Maier von Dr. Florian Stadler, dem Ärztlichen Direktor und Chefarzt der Abteilung für Allgemein- und Visceralchirurgie der Sana Kliniken des Landkreises Cham, und von PD Dr. Stefan Buchner, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin II der Kliniken. Die beiden erfahrenen Mediziner stellten die medizinischen Schwerpunkte der Sana Kliniken des Landkreises Cham in den Bereichen Chirurgie und Interventionelle Kardiologie vor.

CHAM In der Allgemein- und Visceralchirurgie werden sämtliche Operationen der Grund- und Regelversorgung von der Schilddrüse bis zum Enddarm durchgeführt. „Dazu gehören auch alle Arten von Leisten- und Bauchwandbrüchen, Blinddarmentfernungen, Gallenblasenentfernungen sowie Operationen am Magen oder Eingriffe im gesamten Darmbereich“, erläuterte Dr. Stadler. Zusätzlich führe sein Team proktologische Operationen – beispielsweise an Hämorrhoiden, Analfisteln, Analfissuren oder bei Inkontinenz – durch. Veranschaulicht mit zahlreichen Bildern brachte er den Gästen die Vorgehensweise beispielsweise bei Nabel- und Narbenbrüchen sowie bei Darmerkrankungen näher. Dr. Stadler betonte, dass viele Eingriffe wohnortnah im Sana Krankenhaus Cham nach den aktuellen Leitlinien erfolgen können. Das Operationsspektrum umfasse dabei alle offenen Verfahren sowie die minimalinvasiven Techniken (Schlüssellochchirurgie), die auch bei Darmkrebserkrankungen eingesetzt werden können.

„Die Diagnose Darmkrebs ist immer noch eine erschütternde Nachricht, aber inzwischen kein Grund mehr zu verzweifeln. Denn die moderne Medizin bietet vielfältige Möglichkeiten, dem Krebs zu begegnen“, erklärte Dr. Stadler in seiner Präsentation. Eine davon sei die Operation, die – frühzeitig vorgenommen – Leben retten kann. „Problematisch ist allerdings, dass eine bösartige Darmerkrankung vergleichsweise spät Symptome verursacht“, führte der erfahrene Chirurg aus. Ein Tumor könne über Jahre unbemerkt wachsen. „Der Heilungserfolg ist immer davon abhängig, wie schnell der Krebs entdeckt wird. Eine regelmäßige Vorsorge kann daher Leben retten“, so Dr. Stadler.

Durch die Abteilung für Innere Medizin II – Interventionelle Kardiologie können seit September 2016 auch Patienten mit koronaren Herzerkrankungen und Herzinfarkten in den Sana Kliniken des Landkreises Cham behandelt werden. Bereits im ersten Jahr konnten mehr als 150 Patienten mit Herzinfarkt in der Abteilung behandelt werden. Mit der Abteilung wurde somit eine Versorgungslücke geschlossen. Allen Betroffenen steht nun heimatnah vor Ort an den Sana Kliniken ein breites Spektrum kardiologischer Behandlungsmöglichkeiten mit Hilfe modernster Ausstattung und einem erfahrenen Fachkräfteteam zur Verfügung.

„Wir versorgen nicht nur Patienten mit Herzinfarkt, sondern haben auch Möglichkeiten zur Diagnostik und Behandlung bei anderen Herzproblemen“, betonte PD Dr. Buchner. „Doch sind die Möglichkeiten der Behandlung im modernen Herzkatheterlabor im Chamer Krankenhaus gerade für Patienten mit Herzinfarkt von großer Bedeutung und hier oft lebensentscheidend.“ Eine moderne Kardiologie benötige heutzutage das gesamte Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen, aus denen ein Herzkatheterlabor nicht wegzudenken sei. Nach ihren Vorträgen standen die beiden Chefärzte für Fragen zur Verfügung. Im Anschluss an die Diskussionen stand eine Führung durch das Herzkatheterlabor im Sana Krankenhaus Cham auf dem Programm.


0 Kommentare